Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Motorola will 2,25% Lizenzgebühr von Apple für Umsatz mit iPad 2, iPhone 4 & 3GS

Motorola will 2,25% Lizenzgebühr von Apple für Umsatz mit iPad 2, iPhone 4 & 3GS

Nachdem Apple vor kurzem eine herbe Niederlage gegen Motorola vor dem Mannheimer Landgericht einstecken musste und daraufhin alle iPhones und iPad mit dem 3G Unterstützung aus dem deutschen Online Store entfernen musste, hatte Apple nur kurz darauf die Aussetzung dieses Urteils bzw. der Verfügung erreichen können. Doch der Patentstreit ist noch lange nicht beendet.

Denn Motorola könnte bzw. müsste das besagte FRAND-Patent zu fairen und akzeptablen Preisen lizenzieren. Bisher war das nicht der Fall und genau aus diesem Grund konnte Apple auch die Aussetzung dieser Verfügung erwirken.

Motorola scheint hohe Lizenzgebühren verlangen zu wollen. Laut dem Analysten Florian Müller und einem Bericht von Phonearena zufolge will Motorola 2,25% von Apple kassieren. Dabei soll es sich wohl um den gesamten Apple-Umsatz handeln, welcher durch die Verkäufe der iPad 2 Modelle mit 3G Modul und iPhone 4, iPhone 3GS bzw. 3G zustande kommt.

Die zusätzlichen Kosten würden vor allem einen treffen, den Kunden. Die Anwählte von Apple haben aktuell also viel Arbeit und versuchen alles, der hohen Forderung von Motorola auszuweichen. Bleibt abzuwarten wie sich diese Geschichte entwickelt.

Die neusten und aktuellsten News bekommt ihr wie immer auch auf unserer Facebook-Fanpage oder direkt hier im Blog.

Motorola gegen Apple - Online Verkaufsstop für iPhone 4 - 3GS - iPad mit UMTS Modul

 

 

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, Jailbreaking und mehr! Trete unserer Community bei Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr:

Kategorien
AppleMotorola