Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Tablets überholen Notebooks (spätestens) im Jahr 2017

Tablets überholen Notebooks (spätestens) im Jahr 2017

Für mich ist die Prämisse der Analyseergebnisse von NPD DisplaySearch (nein, die haben nix mit der debilen Partei zu tun, sind Amis) ja sowieso ein Bestandteil meines IT-Weltbildes: Tablet PCs und Tablets im moderneren Sinne sollen Notebooks in nicht allzu ferner Zeit überholen.

Mobile Geräte in Form von Tablets sollen im Ausmaß von über 800 Millionen verkauften Geräten im Jahr 2017 den Großteil der Verkaufszahlen in diesem Segment abdecken. NPD prognostiziert zudem ein kräftiges Wachstum und die höhere Konzentration von neuen Tablet-Firmen im Bereich der bereits etablierten Märkte. Aufgrund der Notwendigkeit der entsprechenden Infrastruktur und Dienste, um interessante neue Gebrauchsmodelle einzuführen, sieht NPD den Launch neuer Produkte wie bisher in den wohlhabenderen Zentren der Welt situiert.

Ob der mobile Markt, wie von NPD prognostiziert, um den Faktor 2,33 wachsen wird, bleibt abzuwarten. Dass Tablets und Smartphones sich einer immensen Popularität erfreuen und teilweise auch schon die ersten Netbooks ablösen, liegt auf der Hand.

Spannend wird es sicherlich noch. Vor allem wenn die erste vollblütige Version von Mac OS für Mobilgeräte kommt, oder genauer die Verschmelzung von iOS und OS X weit genug ist. Momentan kann das iPad noch lange kein Notebook ersetzen, was sich sicherlich auch eine Zeit lang nicht ändern wird. Die aktuellen Entwicklungen beweisen jedoch eines: für den Durchschnittskonsumenten genügt das Funktionsspektrum der aktuellen Tabletgeneration für den Alltag. Schließlich braucht ein Großteil der Menschheit nur einen Browser, Medienplayer und vielleicht einen Mail- und Chatclient.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.