Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

OUYA: die neue FreeToPlay Gamingkonsole

OUYA: die neue FreeToPlay Gamingkonsole

Stellt euch eine Konsole vor, bei der die meisten Spiele Free to Play, also auf einem Basislevel kostenlos sind. Eine offene Konsole für alle mit günstigem Preis und hoher Kompatibilität. Eine riesige Spieledatenbank direkt ab Kauf.

Die Idee ist gleichzeitig simpel und vielversprechend: Android-Games auf dem großen Schirm genießen, mit einem vernünftigen Controller und einem verdammt günstigen Preis. Aktuell gehen die ersten OUYAs für $99 also umgerechnet 80€ weg. So einen Einführungspreis hat wohl noch keine Konsole genossen.

Die Controller sehen ergonomisch und durchdacht aus, die Gummierung auf der Rückseite und eine gewölbte Vorderseite mit zwei Analogsticks sind bewährte Designelemente. Ein Steuerkreuz und Triggerbuttons sind natürlich ebenso geplant.

Nicht alle Spiele auf dem OUYA sollen komplett free to play werden, allerdings soll es von jedem Spiel wenigstens eine ausgedehnte Demo geben. Angesichts des stellaren Erfolgs des F2P-Geschäftsmodells sollte es allerdings reichlich frei spielbare Titel mit kostenpflichtigen Upgrades geben. Die Grundidee von F2P ist eigentlich genial: Alles in Ruhe ausprobieren, wenn es gefällt ein paar Euro investieren. Momentan wird der F2P-Markt mit seinen Spielern leider zu sehr von Crapware und hastig gebauten Spielen gequält.

OUYA wird jedenfalls ein offenes System mit Herz für Hacker, Anpassungen, Indiegames und vor allem geringen Einstiegsbarrieren für Entwickler. Anstatt ein heftig teures SDK kaufen zu müssen wie bei den großen Konsolen, können die Developer direkt einsteigen. Schließlich ist Android schon eine Weile dabei.

Notch von Mojang bot auch an sämtliche seiner größeren Titel auf der Konsole zu veröffentlichen, wenn sie sich denn bei Spielern bewährt. Minecraft bequem auf der Glotze, das wär doch was?

Technische Eckdaten:

  • Tegra3 quad-core Prozessor
  • 1GB RAM
  • 8GB Flash-Speicher (etwas wenig, aber da zieht halt der Preis mit)
  • HDMI und bis zu 1080p
  • WiFi 802.11 b/g/n
  • Bluetooth LE 4.0
  • USB 2.0 Port
  • Wireless Controller mit typischen Features + Touchpad
  • Android 4.0 ICS

Link zum Kickstarterprojekt mit aktuell noch verfügbaren Konsolen für umgerechnet 80€: Klick


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.