Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

iPhone 5: tausende Chinesen stehen Schlange

iPhone 5: tausende Chinesen stehen Schlange

Apple wird das neue iPhone mit großer Wahrscheinlichkeit im Oktober oder September veröffentlichen, und auch wer Apples nächste iPhone-Generation bauen wird steht bereits fest, Foxcoon. Doch da Apple in diesem Jahr Gerüchten zufolge auch noch ein iPad Mini auf den Markt bringen wird, ist der Auftragshersteller vom Apfelunternehmen auf Arbeiter-Suche. Viele Arbeiter!

Deshalb stehen aktuell vor den Foxcoon-Fabriken in China mal wieder zahlreiche potenzielle Bewerber an. In Massen strömen meist junge Chinesen zu den Fertigungsanlagen in Chengdu und Thengzhou, wo unter anderem Teile des iPhone 5 und dem eventuellem Mini iPad montiert werden sollen.

Mit dem iPad Mini will Apple vor allem Google und dessen vor Kurzem vorgestellten Nexus 7 Konkurrenz machen. Es wird erwartet das Googles Nexus 7 für den Preis von knapp 200 Dollar wie geschnitten Brot verkauft werden wird. Das iPad Mini soll hingegen 250 Dollar bis 300 Dollar kosten. Laut Micgadget bereitet Apple hierfür die Fertigung bereits vor, aber auch die Serienfertigung des iPhone 5 soll bald anlaufen. Hier ist sogar schon von einer Testproduktion die Rede, worin in einer Nachtschicht bereits 5 finale iPhone Geräte angeblich hergestellt wurden.

Übrigens: Die Anmeldegebühr beträgt 150 chinesische Yuan (ca. 24 Dollar). Ohne diese haben die Bewerber erst gar keine Chance. Meist bewerben sich junge Chinesen um in ihren Sommersemestern etwas Geld dazuzuverdienen. Der tatsächliche Lohn am Monatsende ist bekanntermaßen aber auch sehr niedrig.

Und übrigens: Wenn ihr Apple-Fan seid und auch in Zukunft jede Menge Nützliches zum iPhone, iPad, Mac oder iOS 8 erfahren wollt, dann folgt uns am besten auf Facebook oder Twitter.

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, OS X, 3D Druck und mehr! Trete unserer Community auf Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr:

Kategorien
All NewsiPhone