Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

OUYA: Android-Konsole kann nun vorbestellt werden

OUYA: Android-Konsole kann nun vorbestellt werden

OUYA kommt! Viele denken sich noch eine Konsole für Zuhause? Sony & Microsoft sollen lieber mal mit einer neuen Generation um die Ecke kommen, aber wer OUYA kennt, wird sie sicher lieben.

Warum? Ganz einfach: die auf Android-basierende Videospielkonsole bietet viele Möglichkeiten, die bisherige und wahrscheinlich auch zukünftige Konsolen nicht bieten werden. Sie ist eine offene Plattform. Sie kooperiert mit OnLive, einen Cloud Gaming Service und sie wurde durch Gamer und Gönner finanziert.

 OUYA: Android Konsole kann nun vorbestellt werden

Innerhalb eines knappen Monats hat man es geschafft 8,6 Mio. Dollar bei Kickstarter einzusammeln. Ganze 63.416 Leute unterstützen die Finanzierung des Projekts mit ihrem Geld. Alle die genügend in das Projekt investiert haben, erhalten eine Konsole. Wobei  hier nochmals unterschieden wird, so bekommen diejenigen, die sich für die Developer-Edition qualifiziert haben ihre Geräte bereits im Dezember. Alle anderen müssen sich bis März gedulden. Wer das Projekt nicht unterstützt hat, braucht den Kopf nicht hängen lassen, denn auf der hier verlinkten Unterseite kann man sich die kleine Konsole für 119 US-Dollar inklusive Controller vorbestellen. Vorbesteller müssen sich allerdings etwas länger gedulden. Wahrscheinlich bekommen sie ihre Konsole erst im April oder später.

 OUYA: Android Konsole kann nun vorbestellt werden

Was hat die Konsole eigentlich drauf? Sie wird durch einen Tegra 3 Quad-Core-Prozessort angetrieben und hat 1 GB Ram. Der interne Flash-Speicher liegt bei 8 GB. Verbunden wird das ganze über HDMI mit dem TV und soll auch 1080p unterstützen. Um eine optimale Konnektivität zu gewährleisten hat OUYA integriertes WiFi 802.1 b/g/n, Bluetooth 4.0 und einen USB 2.0 Anschluss, sowie einen Ethernet-Port. Laufen soll das ganze System unter Android 4.0. Die Steuerung sind eine Mischung aus PS3 & Xbox 360 Controller und gleich 4 Gamepads sollen für lokale Multiplayerspiele angeschlossen werden können.

Sobald die offizielle Vorbestellung möglich ist, erfahrt ihr das hier im Blog oder auf unserer Facebook-Fanpage.

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, OS X, 3D Druck und mehr! Trete unserer Community auf Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr: