Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Mr. Reader für das iPad: Update

Mr. Reader für das iPad: Update

Der beliebte Google Reader Client mit dem stylishen Melonenhut bekam heute ein Update. “Excellent! I cried. “Elementary,” said he.

Der ohnehin hervorragende RSS-Reader für das iPad unterstütz nun auch endlich Google Chrome. Der Google Browser reiht sich also nun ein, in die bereits umfangreiche Unterstützung von Dritthersteller-Browsern. Nebst Chrome werden nämlich auch Atomic, iCab Mobile und Sleipnir sowie eine handvoll anderer Browser unterstützt.

Hinzu kam Bolt als zusätzlicher URL-Verkürzungsservice und Support für das Blogging-App Blogsy. Auch der Bookmark Support für Delicious, Diigo, Pinboard und Zootool wurde insoweit erweitert, dass jetzt die bestehenden Tags aus den jeweiligen Diensten übernommen werden können.

Bestehende User können kostenlos updaten, für alle anderen bietet sich Mr. Reader zum Preispunkt von 2,99 € an. Gegenüber anderer Reader Apps mit Google Reader Unterstützung sticht vor allem der Support für mehrere Google Konten mit separaten Einstellungen hervor.

Ansonsten werden natürlich alle gängigen GReader Features unterstützt, die es üblicherweise gibt. Die Liste der externen Dienste, die mit Mr. Reader funktionieren, ist ziemlich extensiv. Gelesene Artikel können in eurem Aufgabenplaner (z.B. Things) oder in einem Tumblr Blog landen. Oder ihr packt das Material in Instapaper oder Readability, um es später zu lesen. Oder ihr lest am Mac weiter, via Send2Mac. Und so weiter und so fort.

Wer also einen soliden Google Reader Client mit vielen Features und Anpassungsmöglichkeiten sucht, wird bei Mr. Reader höchstwahrscheinlich glücklich.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.