Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Apple will Verkauf von 8 Samsung-Smartphones stoppen

Apple will Verkauf von 8 Samsung-Smartphones stoppen

Einige von euch dürften im Laufe des Tages bereits mitbekommen hab das Apple vor einigen Stunden ein Verkaufsverbot für insgesamt 8 Samsung-Smartphones in den USA beantragt hat.

Obwohl laut Urteilsschrift nahezu alle 28 Samsung-Smartphones auf bestehende Apple-Patente setzen, ist es bei der relativ geringen Anzahl von insgesamt acht Geräten geblieben, wofür Apple nun offiziell ein Verkaufsstopp erwirken will. Darunter sind zum Großteil Modelle der Galaxy-Reihe und das Droid Charge.

Auflistung – Mögliches Verkaufsverbot für acht Samsung-Geräte:

[fancylist]

  • Galaxy S 4G
  • Galaxy S Showcase
  • Galaxy S2 (AT&T, Skyrocket, T-Mobile)
  • Galaxy S2 Epic 4G
  • Galaxy Prevail
  • Droid Charge

[/fancylist]

Das sich Apple nur auf diese 8 Smartphones konzentriert ist eine logische Schlussfolgerung, denn ein Großteil der insgesamt 28 involvierten Geräte werden schon einige Zeit nicht mehr in den USA verkauft. Schafft es Apple ein Verkaufsverbot für diese acht Geräte zu erwirken, wäre dies ein weiterer Gesichtsschlag für Samsung.

Apple hatte zudem die letzte Chance genutzt, bis zum 27. August hatte das Unternehmen Zeit den Verkaufsstopp zu beantragen. Nun ist Samsung an der Reihe, die Richterin gab den Südkoreanern eine Frist von 2 Wochen um auf den Antrag von Apple zu reagieren. Ob Apple das Verkaufsverbot zugesprochen bekommt, werden wir erst in ein paar Wochen erfahren. Die Anhörung bzgl. des Verkaufsstopps findet am 20. September statt.

Was sagt Samsung dazu?

Laut einer ersten Stellungnahme wird Samsung “alle notwenigen Maßnahmen ergreifen, um die Verfügbarkeit der betroffenen Geräte im US-Markt zu gewährleisten”.

(via. TheVerge)

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, OS X, 3D Druck und mehr! Trete unserer Community auf Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr: