Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

iPhone 5: Apple trennt sich offenbar von Samsung und kauft weniger Chips

iPhone 5: Apple trennt sich offenbar von Samsung und kauft weniger Chips

Eine Bestrafung von Apple, weil Samsung ihm Patentstreit mit dem Unternehmen aus Cupertino verwickelt ist? Laut einer Quelle der Nachrichtenagentur Reuters, will Apple für das neue iPhone 5 keine Speicherchips von Samsung mehr kaufen. Vielmehr möchte das Unternehmen auf andere Hersteller setzen.

Reuters beruft sich hierbei auf einen Bericht der koreanischen Electronic Daily. Dieser sagt uns, dass Apple Samsung als Speicherchip-Hersteller von der Liste der Zulieferer gestrichen wurde und Apple vielmehr auf NRAM- und DRAM Modulen von Toshiba, SK Hynix und Elpica Memory setzen möchte.

Laut der Quelle habe die Verlagerung der Speicherchip-Lieferanten allerdings nichts mit dem Rechtsstreit zu tun, in dem sich aktuell beide Unternehmen rund um den Globus befinden.

“Samsung is still in the list of initial memory chip suppliers (for new iPhones). But Apple orders have been trending down and Samsung is making up for the reduced order from others, notably Samsung’s handset business,” (Quelle: Reuters)

Samsung bleibt nach wie vor einer der wichtigsten Hersteller von Einzelteilen des Apple iPad, iPhone und mit großer Wahrscheinlichkeit auch dem neuen iPhone 5. Allein knapp 9 Prozent des gesamten Jahresumsatzes in 2011 erzielte Samsung mit der Herstellung von iPhone-Komponenten. Apple möchte sich lediglich breiter aufstellen, heißt es. Eine Stellungnahmen seitens Apple oder Samsung, gibt es bisher nicht.

 


Übrigens: Wenn Du Apple-Fan bist und auch in Zukunft jede Menge Nützliches zum iPhone, iPad, Mac oder iOS 8 erfahren willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.