Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Star Trek Enterprise: Die Brücke soll nachgebaut werden

Star Trek Enterprise: Die Brücke soll nachgebaut werden

Fundraiser Plattform Indiegogo (sowas wie Kickstarter) hat aktuell eine Aktion laufen, bei der es um die Restauration bzw. Duplikation der Original-Brücke bzw. des korrespondierenden Bühnenbilds geht.

Mithilfe von Paramount Pictures soll ein 1:1 Replikat der Brücke gebaut werden und mit voller Interaktivität versehen werden. Wer Star Trek: The Next Generation mit Picard, Riker, Data, LaForge und anderen Charakteren gerne verfolgte, wird sich über diese News sicher freuen.

enterprisebridge 300x216 Star Trek Enterprise: Die Brücke soll nachgebaut werdenFür besonders nerdige Zeitgenossen sind außerdem die Perks, sprich Belohnungen für Geldbeiträge, außerordentlich interessant. Bei kleineren Beträgen gibt es die üblichen Zertifikate und Shirts – aber spendet mal $100 und ihr dürft bereits bei der Einweihungsparty mit lauter anderen Trekkie Nerds dabei sein. Noch vor der Presse und sämtlichen Promis.

Für $500 gibt es ein Dinner mit Filmpräsentation auf der Brücke der Enterprise. Für $3000 dürft ihr mit einer Begleitung in drei Gängen speisen und die ganze Nacht auf der Brücke verbringen. Vorausgesetzt eure Lady lässt sich zu so einem geekigen Aufenthalt überreden.

45adbe5d 300x201 Star Trek Enterprise: Die Brücke soll nachgebaut werdenWer $4000 in der Portokasse übrig hat, kann sich Captain Kirk’s Stuhl nachbauen lassen, samt aller Effekte und William Shatners Stimme als Soundsample. Ideal wenn mal wieder ein Fanboykrieg auf unserer Facebook-Fanpage ausbricht: Red Alert!

e647784c 300x217 Star Trek Enterprise: Die Brücke soll nachgebaut werdenFür selbige 4 große Scheine gibt es außerdem eine kleine Wissenschafts-Workstation aus dem Schiff für zu Hause. Der 27 Zoll HDTV Screen verfügt über einen Rahmen im bekannten LCARS-Stil und kann via HDMI mit Spielekonsolen, Mediaplayern oder dem Rechner verbunden werden.

Ziel der ganzen Aktion ist es, der Öffentlichkeit das Set zugänglich zu machen und für Meetings, Filmpräsentationen oder Charityaktionen zur Verfügung zu stellen. Sämtliche Monitore sollen interaktiv werden, Besucher können Warpspeed initiieren oder mit den Borg, Romulanern oder Klingonen Feuergefechte austauschen können. Stellt es euch also vor, wie ein riesiges Enterprise Videospiel. Leider ohne Holodeck oder Seven of Nine.

Würdet ihr gerne so ein Set besuchen? Oder seid ihr etwa Star Wars Fans mit Abneigung für Star Trek?

23758951 Star Trek Enterprise: Die Brücke soll nachgebaut werden

via IndieGogo


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.