Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

iPhone 5: Verbauter A6-Chip mit höherer Taktfrequenz als gedacht

iPhone 5: Verbauter A6-Chip mit höherer Taktfrequenz als gedacht

Kommando zurück, anders als anfänglich geglaubt taktet Apple’s A6 wohl mit 1,3 GHz pro ARM-Kern und nicht mit 1 GHz, so wie es in den letzten Tagen vermutet wurde. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest der aktualisierte Benchmarktest Geekbench, welcher am Mittwoch mit einem neuen Algorithmus ausgestattet wurden.

Kollege John Poole von Primate Labs (Geekbench) ist sich zudem sicher, dass der Apple A6-Chip dauerhaft mit 1,3 GHz pro Kern taktet und kein integriertes Overclocking-Feature die Taktfrequenz hochschraubt. Tom hatte in einem früheren Artikel bereits darüber berichtet, dass in der Vorversion des aktuellen Geekbench’s eine Taktfrequenz von 1,02 GHz pro Kern ermittelt wurde, was knapp 200 MHz mehr waren gegenüber dem Vorgänger im iPhone 4S.

Neben den neuen Testergebnissen gab Poole des Weiteren an das die grundsätzlich ermittelten Werte jedoch stimmen und Apple’s A6-SoC etwa doppelt so schnell ist wie der A5-Chip im iPhone 4S. Unklar ist jedoch weiterhin ob die beiden ARM-Kerne auf Cortex-A15 basieren oder auf die Vorgänger-Architektur Cortex-A9. Es wird aufgrund des deutlichen Performance-Schub jedoch mit einem Wechsel auf Cortex-A15 gerechnet.

iPhone 5 A6 Geekbenchtest iPhone 5: Verbauter A6 Chip mit höherer Taktfrequenz als gedacht

(Source: engadget)

Und übrigens: Wenn ihr Apple-Fan seid und auch in Zukunft jede Menge Nützliches zum iPhone, iPad, Mac oder iOS 8 erfahren wollt, dann folgt uns am besten auf Facebook oder Twitter.

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, OS X, 3D Druck und mehr! Trete unserer Community auf Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr:

Kategorien
All NewsiPhone