Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Re-Volt Classic: Rennspiel-Klassiker für iPhone & iPad – Lohnt sich der Download?

Re-Volt Classic: Rennspiel-Klassiker für iPhone & iPad – Lohnt sich der Download?

Ihr habt richtig gehört, der absolute Rennspiel-Klassiker Re-Volt ist als iOS-App für das iPhone und iPad im App Store erschienen. Bereits seit ein paar Tagen steht die 1:1-Portierung für 4,99 Euro im Apple App Store zum Download bereit. Also nicht wirklich ein Schnäppchen, doch lohnt sich der Zugriff und überzeugt der Klassiker auch auf dem Smartphone bzw. Tablet?

Als Erstes muss gesagt werden, dass Re-Volt für mich und zahlreiche andere Fans um 1999 einfach nur Begeisterung pur war und ich mich über die angekündigte iOS-Portierung dementsprechend gefreut habe. Geladen habe ich mir die 4,99 Euro teure Universal-App zu Beginn für das iPad.

Grafisch gesehen orientiert sich die App an die Version von vor über 12 Jahren, samt aller Streckendetails und den originalen Mini-Flitzern aus der Originalfassung. Positiv ist eindeutig, dass es sich hierbei um eine nahezu perfekte 1:1-Portierung handelt, man kennt ja schließlich Fälle, in denen Spiele-Klassiker für die iOS-Version unnötig aufpoliert werden und somt der Charme oftmals komplett flöten geht. Dies ist bei Re-Volt Classic für das iPhone und iPad jedoch nicht so.

Wie wir es von der PC-Version kennen, stehen verschiedene Rennmodi zur Auswahl, beispielsweise “Single Race”, “Meisterschaft” oder die “Stunt Arena”. Neben 14 originalen Strecken und 42 verschiedenen Original-Funkflitzern, gibt es in Re-Volt Classic natürlich auch wieder die beliebten PowerUps, wodurch man Waffen oder Maßnahmen zur Verteidigung bekommt. Die 42 verschiedenen Funkflitzer besitzen allesamt unterschiedliche Eigenschaften, ein Großteil der Fahrzeuge muss im Laufe der Meisterschaft freigespeilt werden. Spaß ist hier garantiert!

Etwas schade ist allerdings, der in der PC- bzw. Konsolen-Version so beliebte Mehrspieler-Modus, fehlt leider in der iOS-Portierung. Für ausreichend Retro-Feeling und einer Menge Spaß sorgt Re-Volt Classic aber definitiv auch ohne Multiplayer-Mode. Übrigens: Die iOS-App ist bereits an die Display-Auflösung des iPhone 5 angepasst.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist natürlich die Steuerung, hier stehen drei verschiedene Steuermethoden zur Auswahl. In der voreingestellten Steuervariante wird automatisch beschleunigt, wir müssen also nur noch lenken. Wer bisher gerne über den Neigungssensor das Gefährt gelenkt hat, wird diese Steuerungsart in Re-Volt jedoch vermissen. An sich ist die Steuerung aber easy, sofern man sich nach 1 oder 2 Runden eingewöhnt hat.

Zusammenfassend kann man sagen, die Entwickler von Big Bit und WeGo Entertainment haben eine nahezu perfekte Portierung der damaligen Version auf das iPhone und iPad gebracht. Wer bereits großer Fan der PC- bzw. Konsolen-Version war, kommt um einen Download nicht herum, Retro-Fans erst recht nicht. Die 4,99 Euro für die Universal-App sind zwar kein Schnäppchen, aber der Spaß lässt eindeutig darüber hinwegsehen.

downloadRe-Volt Classic für iPhone & iPad – Universal-App (4,99 Euro)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=LTBQ3gjp6Ek[/youtube]

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, OS X, 3D Druck und mehr! Trete unserer Community auf Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr:

Kategorien
Apps