Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

iOS Studie: Spiele und Programme brauchen immer mehr Speicher

iOS Studie: Spiele und Programme brauchen immer mehr Speicher

Das Retina Display, Universal-Apps und nun auch das größere 4 Zoll Display beim iPhone 5 und iPod touch 5G sorgen immer weiter dafür, dass der Speicherverbrauch von Apps ansteigt. Besonders Retina-Grafiken verbrauchen viel Speicher – als Universal-App kommt hier schon einiges zusammen. Einige Daten sind so in einer App enthalten, werden heruntergeladen, können auf einem Nicht-Retina Gerät aber beispielsweise gar nicht genutzt werden. Eine Studie hat nun die Entwicklung des Speicherverbrauchs analysiert und ist zu interessanten Ergebnissen gekommen.

Allein im letzten halben Jahr vergrößerten sich Programme um stolze 16 Prozent, bei den immer komplexer werdenden Spielen beträgt der Anstieg satte 42 Prozent und zeichnet sich somit noch deutlicher ab. ABI Research hat in der letzten Zeit häufiger zur digitalen Waage gegriffen und einige Apps analysiert, um die entsprechenden Durchschnittswerte aufzustellen. Eine normale App hat durchschnittlich im September 23MB, im März waren es vergleichsweise noch 16 Prozent weniger. Das Gewicht der Spiele liegt nun durchschnittlich bei 60MB. Im Vergleich zum März ist das ein Plus von stolzen 42 Prozent. Kam man im März also noch mit dem jeweiligen Modell aus, nutze es aber bis zu den Grenzen aus, könnte es aufgrund größerer Aktualisierungen heute eng auf dem Smartphone oder Tablet werden.

Die Gründe für die Verfettung der Apps liegen dabei eigentlich auf der Hand: Das iPad bekam im März ein Retina-Display verpasst, nun rückt das iPhone und iPod touch mit 4 Zoll Displays auf, wodurch noch mehr Datenmengen entstehen und auch insgesamt sind Apps an sich wesentlich funktionaler und vom Design her hübscher geworden. All das braucht heute Speicher, der bei Apple vergleichsweise noch teuer ist. Seit dem März kann man Apps auch mit über 20MB aus dem Mobilfunknetz laden. Die Maximalgrenze liegt derzeit bei 50MB und inspirierte wahrscheinlich auch einige Entwickler zum Umdenken.

appstore logo iOS Studie: Spiele und Programme brauchen immer mehr Speicher

Und übrigens: Wenn ihr Apple-Fan seid und auch in Zukunft jede Menge Nützliches zum iPhone, iPad, Mac oder iOS 8 erfahren wollt, dann folgt uns am besten auf Facebook oder Twitter.

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, OS X, 3D Druck und mehr! Trete unserer Community auf Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr:

Florian

  • Toni

    joa..fande auch 32GB zu wenig. Noch weniger ist schon das Anbieten unverschämt. Hab jetzt 64GB. Finde es schade, dass nicht schon weiter ausgebaut wurde. Grad wenn man “iPhoto” noch nutzt, reichen selbst 64GB nicht aus.
    Musik, paar Videos, Apps, iPhoto. Ich denke 500GB solltens schon sein ;-)

Kategorien
Apple