Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

iOS 7: Ist das neue Design das hässlichste aller Zeiten?

iOS 7: Ist das neue Design das hässlichste aller Zeiten?

Viele, nicht nur ich, stellen sich aktuell die Frage, warum iOS 7 derart große Unterschiede zur Vorgänger-Version aufweist. Natürlich wurden die Stimmen in den vergangenen Monaten lauter und das Verlangen nach einer einschneidenden Änderung größer. Aber letztlich war nicht wirklich damit zu rechnen, das Apple sich für ein fast komplett neues Interface entscheidet. Wobei der Ausschlag gebende Impuls wohl nicht von den eigenen Usern kam, sondern von der Konkurrenz, die bekanntlich dabei war davon zu ziehen.

Besonders auffällig ist hierbei, dass sich Apple offensichtlich nicht nur bei Konkurrenz-Plattformen wie Android, Windows Phone und Palm OS bediente (siehe auch meiner Bildergalerie weiter unten), sondern überraschend viel aus der Jailbreak- und Cydia-Szene aufschnappte. Viele optische Merkmale und Funktionen im neuen iOS 7 kennen erfahrene Jailbreak-User bereits seit einiger Zeit durch die Installation von diversen Tweaks – wenn auch in anderer Form. Das beste Beispiel ist hierbei der neue Lockscreen und das Control-Center. Wenn ich an iOS etwas kritisierte, dann den seit Jahren nicht veränderten Lockscreen (von kleinen Änderungen abgesehen) und die fehlende Möglichkeit, über Schnellzugriffe und Toggles Systemdienste aktivieren oder deaktivieren zu können. Als Jailbreak-User hatten wir sensationelle Lösungen wie NCSettings oder SBSettings, um dem zumindest im Nachhinein ein Ende zu machen. Dabei ist die Idee keineswegs neu, denn Android bietet uns bekanntlich solche Schnellzugriffe schon seit Längerem.

Dennoch, die Funktionsweise und Optik des neuen Control-Centers in iOS 7 (hier ein Video) hätte kaum besser gelingen können. Im Gegensatz zum “kleinen” und standardmäßig integrierten Toggle-Center in Android Jelly Bean, wirkt die Lösung in iOS 7 lebhaft und ansprechend. Zudem bietet uns das iOS 7 Control-Center Schnellzugriffe auf den Musik-Player, die Kamera, einer Taschenlampe und Möglichkeiten für AirPlay. Wünschenswert wären jedoch ein paar Einstellungsmöglichkeiten, um beispielsweise eigene Schnellzugriffe bestimmen zu können. Eine Taschenlampe braucht sicher nicht jeder User, einen Rechner oder Wecker mit ziemlicher Sicherheit auch nicht.

Neben dem insgesamt simplifizierten Ersteindruck von iOS 7 und der Liebe zum Detail, die Apple in der Vergangenheit auszeichnete, bekomme ich nach ein paar Stunden Testphase jedoch wieder erste Zweifel, ob das langfristig denn wirklich gut gehen kann. Nach wie vor vermisse ich in iOS die Möglichkeit, Änderungen am Homescreen im großen Stil vornehmen zu können. Auch müssen wir immer noch jede App öffnen, um an den Inhalt zu gelangen. Dass es hierbei andere und weitaus schönere Lösungen gibt, zeigt uns eindrucksvoll eine Erweiterung namens “Velox” aus dem Cydia-Store. Inhalt lässt sich dadurch in einem Vorschau-Fenster unterhalb des App-Icons anzeigen, was ziemlich lecker ist, wenn ihr mich fragt. Es müssen also keine Widgets wie bei Android sein, wie Velox auf schöne Art und Weise demonstriert.

ios 7 ive iOS 7: Ist das neue Design das hässlichste aller Zeiten?

Schlussendlich ist iOS 7 aktuell das Betastadium noch recht deutlich anzumerken. Während wir im Control-Center Icons mit Rand sehen, bekommen wir an anderer Stelle teilweise Icons ohne Rand oder mit bunter Farbe ausgefüllt dargestellt. Eine klare Design-Linie, wie wir sie aus dem alten iOS kennen, sieht etwas anders aus. Bis es aber soweit ist und Apple die finale Version veröffentlicht, vergehen noch ein paar Wochen, in denen wir uns auf die ein oder andere Änderung einstellen sollten.

Ich bin also nicht der Meinung, dass das neue iOS 7 ein kompletter Reinfall und das unschönste Interface ever besitzt. Vielmehr vermute ich, dass Jony Ive ein paar junge Köpfe mit dem Pinsel vor zur Tafel holte. Vieles ist dabei erfrischend, jung und ein Schritt in die richtige Richtung. Um ein endgültiges Urteil fällen zu können, sollten wir bis zum offiziellen Release warten.

Dennoch interessiert mich brennend, wie ihr darüber denkt. Seid ihr vom neuen iOS 7 begeistert, überrascht und beeindruckt, oder könnt ihr mit dem verspielten und bunten Interface eher weniger anfangen?

Wer noch etwas Lesestoff braucht, dem kann ich unsere zahlreichen Artikel zur WWDC 2013 nahelegen.

Jony Ive Pic @mtnsaray / iOS vs. Windows Phone via Chris Millr

Und übrigens: Wenn ihr Apple-Fan seid und auch in Zukunft jede Menge Nützliches zum iPhone, iPad, Mac oder iOS 8 erfahren wollt, dann folgt uns am besten auf Facebook oder Twitter.

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, OS X, 3D Druck und mehr! Trete unserer Community auf Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr:

  • http://www.couch-blog.de/ Matthias

    Hallo Kay!

    Ich habe auf meinem iPhone 4S seit gestern Abend die erste Beta-Version installiert und heute bereits erste Erfahrungen gesammelt. Alles andere halte sich für sinnlose Spekulationen, da sich auch iOS 7 letztlich im Alltag und nicht im Reich der Screenshots beweisen muss. Genau das wird iOS 7, wie alle Versionen zuvor denke ich schaffen, da zwar an der Optik geschraubt wurde, nicht aber das Rad neuerfunden wurde. Man kommt als iPhonenutzer weiterhin ohne Probleme damit klar.

    Dabei war der Neuanstrich gestern Abend aber doch noch etwas ungewohnt und die eine oder andere App ist noch etwas ruckelig bzw. stürzt schlimmer noch regelmäßig ab. Das ist aber eben dem Betastatus geschuldet. Wer das nicht möchte bzw. kein Entwickler ist, dem ist angeraten auf das große Release im Herbst zu warten und sich damit möglichen Ärger zu ersparen.

    Ansonsten gefallen mir am heutigen Tag 1 bereits das aufgeräumte Controll Center und der Notification-Bereich. Genau so habe ich es mir vom Aufbau her gewünscht. Ein kurzer Blick am Morgen, schon weiß ich wo ich um 7 Uhr in der Uni mit welchen Klamotten hintorkeln muss ;)

    Eine bisher unbemerkte Funktion ist übrigens auch noch die Möglichkeit, neben Facebook und Twitter die Accountdaten von Flickr und Vimeo zu hinterlegen.

    Viele Grüße,
    Matthias

  • ImmanuelC

    Ich stimme meinem Vorredner in seinen Punkten zu, auch mir gefällt iOS 7 sehr gut. Vom Toggle-Center bin ich am meisten begeistert!
    Dennoch möchte ich eins anfüge: seit der Installation von iOS 7 auf meinem iPhone 4 ist der GPS Empfang gestört. Die Position des Telefons kann nur kurzzeitig erfasst werden, Navigationssoftware verliert aber schon nach wenigen Sekunden das Signal und ist unbrauchbar.

  • Tobias Hornof

    Ehrlich gesagt war es dringend notwendig, dass IOS Interface “aufzuhübschen”, weil die Grundoptik bereits seit 6 Jahren Bestand hatte. Diese haben mir zwar immer gefallen – waren die Icons mit Glossy Optik stets mit der Apple Design Philosphie verbunden und für jeden irgendwie erkennbar, dennoch musste nun endlich mal was Neues her! Dass dieses Update so umfangreich ist, habe ich aber nicht gedacht!

    Abgesehen von Jonathan Ive´s Hang nach “Minimalismus” ist es auch eine Art von Trend und Modebewusstseins, das neue IOS Interface auf das Wesentlichste zu reduzieren – klare Formen und Schriften zu verwenden. Warum dieser Look, der dem Windows Stil zum Verwechseln ähnlich sieht, beantwortet sich mit der Trend-Thematik.

    Hinzu kommt auch – meiner Meinung – die Tatsache, dass bei minimalistischem Design, gerade in Typo und Flächenoptik keine großen Quantensprünge zu erwarten sind. Will heißen, ein Smartphone oder gerade ein Tablet PC wird äußerlich immer irgendwie einem Konkurrenz Produkt ähneln – es sei denn, die Dinger baut man rund, quadratisch, eiförmig oder dreieckig.

    Dass das neue IOS7 ála “Candy Shop” aufwartet – nun ja, dass mag vllt. daran liegen, dass zu einen diverse App Icons, wie z.B. die Foto oder GameCenter App mehrere Farben beinhalten. Desweiteren vermag es an der flachen Gestaltung der App Buttons liegen. Diese sind ja nicht mehr Foto bzw. Glossylike! Wenn, dann müsste man schon farbige Themes (wie damals bei den Armani und Prada Phones) in das System mit einbinden.

    Ob dieser optische, revolutionäre Schritt unter Steve Job´s je passiert wäre – ich kann es nicht sagen. Fakt ist – Apple hat einen weiten Schritt gewagt, mussten sie auch. Als Hobbydesigner hätte ich gestalterisch – gerade bei den App Buttons – vllt. das ein, oder andere anders gemacht, aber bis zum Herbst vergehen ja noch ein paar Wochen…womöglich ändert sich dann noch die ein, oder andere Kleinigkeit.

    Meine positive Stimme hat Apple!

  • Mindless

    also das einzige was ich hässlich finde ist ein großteil der icons an sonsten viel besser als vorher

  • Art

    Ich finde es richtig gelungen, auch das komplette Design, abgesehen von einigen kleinen Beta-Fehlern!

  • Jon

    wer sein Homescreen unbedingt verändern will soll doch einfach Android kaufen ?Ich brauch das nicht das wirkt kompliziert und unordentlich und ist somit alles andere als Einfach. Und Apple Steht für Einfaches, Intuitives, durchdachte und konsistentes Design. Tolle Produkte!

  • emilialambrusco

    Matthias, ich kann mich dir nur anschließen.

    Ich nutze die Beta bereits schon den dritten Tag auf meinem schon fast veralteten iphone 4 und ich muss sagen ich bin wirklich positiv überrascht.

    Natürlich gibt es noch den einen oder anderen Bug, aber bis zum Herbst gibt es ja noch Zeit genug diese auszumerzen.

    Was mir natürlich sehr gut gefällt, ist das Center für den Schnellzugriff auf Wlan, Bluetooth, etc. Vorallem tut dem iPhone aber die frische Optik sehr gut.

    Klare und kleine Schriften kommen auf dem Retina Display knackig rüber.

    Ich bin neugierig welche Änderungen die nächsten Beta Releases mit sich bringen werden, so schnell werde ich auf jeden Fall nicht mehr auf iOS 6 downgraden.

  • emilialambrusco

    Ich habe ebenfalls noch Probleme mit TomTom. Da gibt es gar kein GPS signal mehr.

    Ach ja: Die untere Leiste im Homebildschirm ist am iphone 4 grau ?

    Hat noch jemand das gleiche Problem?

  • Ameisenman

    Wo ich seit Jahren warte ist das mir Kalendereinträge/Termine auf dem Lockscreen angezeigt werden. Und zwar einfach die nächsten 5 und nicht der Nächste in 20 Minuten. Das wird der Grund sein warum es wohl zum ersten Mal zum Blackberry gehen wird. Android mit dem Ruckelzeug wird es definitiv nicht. Ich möchte einfach nicht jedes Mal noch ne App öffnen oder hin und her wischen. Ja iOS7 macht es einfacher von oben den Kalender runterzuziehen. Aber warum nicht direkt beim einschalten des Displays. Aber wie ich Apple kenne und mitlerweile auch die Zielgruppe wird sich evtl. Angry Birds vom Lock starten lassen ;-)

  • Julian

    Ich habe jetzt die Beta von iOS 7 drauf und da sehen die icns gar nicht so schlimm aus, auch Safari nicht :)

  • Pete

    iOS7 beta installieren? Wir haben noch UDID Aktivierungs Slots frei. Gegen eine Spende von 5€ schalten wir euer iPhone / iPad frei und geben euch ein paar Tipps. Email an pete.udid@yahoo.com

    Lasst euch nicht auf diese inoffiziellen IPSWs ein. Fakt ist, dass die offiziellen Versionen nicht ohne UDID funktionieren. Ich denke Apple wird dagegen kurzfristig etwas unternehmen und dann stehen viele mit einem blöden Gesicht da.

  • emilialambrusco

    Toll!

    Und was wenn Apple irgendwann mal dahinterkommt, daß Entwickler für Geld die freien Slots verkaufen? –> Dann werden nämlich die UDID´s gesperrt.

    Abgesehen davon kannst du doch immer auf ios 6 downgraden ob du nun

    Entwickler bist oder nicht.

  • Ver

    Sooooooooooo häßlich hätta das Design nicht sein können….wenn ich Windows möchte kaufe ich mir ein Nokia und nicht ein IPhone. Vorallem dieser weiße Hintergrund bei jeder App sieht wie bei den Computern vor 20 Jahren aus. Die neuen Möglichkeiten und Einstellung sind vielleicht gut, aber bei dem Design hat sich Apple nichts gutes getan!!!

Kategorien
AppleHageriOS