Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Das neue iPhone für 99 Euro: Offenbar führt kein Weg dran vorbei

Das neue iPhone für 99 Euro: Offenbar führt kein Weg dran vorbei

Wenn uns in den letzten Wochen und Monaten in der Gerüchteküche etwas bei Laune gehalten hat, dann das Gerücht, dass Apple noch in diesem Jahr oder irgendwann im kommenden Jahr ein extrem günstiges iPhone auf den Markt bringen soll, wird oder möchte. So kurios das Ganze auch klingen mag, denkbar ist es.

Nicht nur weil mittlerweile große und meist gut informierte Nachrichtenportale übereinstimmende Insider-Informationen erfahren haben wollen, sondern vor allem weil die Konkurrenz es eindrucksvoll vor macht. Weit ausholen müssen wir nicht, um festzustellen, dass Samsung mit seiner sehr, sehr breiten Produktpalette aktuell sehr gut auf dem Markt unterwegs ist. Warum sollte Apple also nicht ähnlich wie im Tablet-Bereich, einen kleinen Abklatsch vom eigentlich Flaggschiff herausbringen? Wahrscheinlich nur, um das eigene Firmenkonzept (immer das beste Ergebnis liefern) wahren zu können.

Mal ehrlich, ein iPhone für 99 Euro oder Dollar? Ich glaube nach wie vor nicht dran. Möglicherweise müsste Apple – sollte es denn tatsächlich so kommen – dem “Billig-iPhone” einen anderen Namen geben, um die Absatzzahlen des teuren und “exklusiven” iOS-Produkts nicht zu drücken. Um den Preis derart niedrig halten zu können, müsste Apple zudem Materialen verbauen, die für das Unternehmen bislang eher unüblich sind. Schließlich wäre das gleiche OS auf dem Billig-Phone vorinstalliert, ob das insgesamt den Umsatz und die Gewinnmarke steigert, bezweifle ich daher. Ich bin kein Börsenheini, beobachte jedoch den Markt – aber die Reaktionen der Aktionäre dürften meiner Einschätzung zufolge ebenso wenig begeistert sein. Wer hier eine völlig andere Ansicht hat, darf mir gerne in den Kommentaren antworten.

Dass Apple, in diesem Jahr oder im nächsten, ein deutlich vergünstigtes iPhone oder Smartphone auf den Markt bringen soll, wird nun sogar von der Reuters mit Insider-Informationen untermauert. Die Nachrichtenagentur berichtet aktuell, dass es irgendwann 2014 so weit sein soll. Dabei steht ein Preis von genau 99 US-Dollar im Raum, welcher wie gesagt utopisch und fast schon unrealistisch niedrig ist.

Dieses Modell soll den Quellen der Reuters zufolge in unterschiedlichen Farbtönen auf den Markt kommen. Denkbar ist jedoch auch, dass es sich bei den Infos zum Preis im Subventionen handelt – beispielsweise in Verbindung mit einem Vertragsabschluss. Der reale Preis wäre also in diesem Fall eine ganze Ecke höher. Der produzierende Hersteller soll anders als beim großen iPhone-Flaggschiff, Auftragshersteller Pegatron sein. Was durchaus möglich ist, da Foxconn mit der Produktion vom neuen iPhone 6 bzw. iPhone 5S (hier nochmal ein paar Bilder aus China) ausgelastet sein dürfte.

Bei den technischen Daten stehen die üblichen Vermutungen im Raum. So könnte das günstige iPhone unterschiedliche Display-Größen erhalten – denkbar sind hier 4,7 Zoll, 3,5 Zoll und ein sehr großes 5,7 Zoll Display. Letzteres würde dann wohl eher in die Kategorie Phablet fallen. Ob und inwiefern Apple hierzu am Ende tatsächlich etwas plant, können wir nur abwarten. Ein interessanter Launch wäre es sicherlich. Was denkt ihr darüber?

Vielleicht wird es statt einem günstigen iPhone aber auch ein eigener und offizieller Gaming-Controller, der derzeit bereits im iOS-Dev-Programm bei Apple auftaucht. In diesem Artikel mehr dazu.

Auch interessant: Ist das neue Design von iOS 7 das hässlichste aller Zeiten?

oder: iOS 7 Beta ohne Entwickler-Account und UDID Registrierung installieren und nutzen

Titelbild: iPhone 6 Conzept (ciccaresedesign)

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, OS X, 3D Druck und mehr! Trete unserer Community auf Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr:

Kategorien
All NewsAppleHager