Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

iPhone 5s und iPhone 5c ohne SIM-Lock & Net-Lock

iPhone 5s und iPhone 5c ohne SIM-Lock & Net-Lock

Wie üblich wird Apple in Deutschland mit den drei größten Mobilfunk-Providern zusammenarbeiten, um beide neuen iPhone-Modelle mit Vertrag an den Mann und die Frau zu bekommen. Die wohl wichtigste Frage für den Großteil aller Kunden ist dabei aber, inwiefern die Telekom, Vodafone und O2 das iPhone 5s und iPhone 5c mit oder ohne SIM-Lock und Netlock ausliefern werden. In der Vergangenheit gab es hier schließlich große Unterschiede, wie schaut das also dieses Mal aus?

Laut den Pressestellen der Telekom und vom Münchener Provider O2 wird komplett auf einen SIM-Lock und Netlock verzichtet. Als Kunde haben wir somit die Möglichkeit, Provider-fremde SIM-Karten in unser neues iPhone 5s oder iPhone 5c einzulegen und zu nutzen. Kauft ihr euch also eines der beiden iPhones bei O2, könnt ihr theoretisch dennoch eine SIM-Karte von der Telekom nutzen. Für O2-Kunden ist das natürlich nichts Neues, schließlich verkaufte der Mobilfunkanbieter das iPhone bisher immer ohne Provider-Branding. Umso positiver ist aber, dass nun auch die Telekom im Geschäft mitmischt und komplett auf Netzsperren verzichtet.

Bei beiden Anbietern wird das iPhone 5s und 5c ab dem 20. September offiziell erhältlich sein. Während das etwas günstigere iPhone 5c schon ab morgen (13. September) entweder im Apple Store oder bei einen der beiden Provider vorbestellt werden kann, wird es für das iPhone 5s keine Möglichkeit zur Vorbestellung geben. Entweder will Apple dem iPhone 5c so viel Aufmerksamkeit wie möglich verschaffen, oder die verfügbaren Stückzahlen des iPhone 5s sind aktuell noch zu gering, um beim Marktstart alle Interessenten beliefern zu können. Einen Grund zu dieser Aufstellung nannte der Konzern jedenfalls nicht.

Anders sieht das allerdings bei Vodafone aus. Hier werden beide Geräte zwar ebenfalls ohne SIM-Lock erhältlich sein, dafür wird aber weiterhin auf einen Netlock gesetzt. Somit hätten wir zwar die Möglichkeit andere SIM-Karten einzulegen, aber diese müssten allesamt mit dem Vodafone-Netz laufen. Karten von anderen Anbietern könnten wir also nicht einlegen und nutzen. Laut Vodafone soll diese Sperre aber nur ein paar Monate anhalten und spätestens Anfang 2014 automatisch über ein Update via iTunes aufgehoben werden. Natürlich dient diese Sperre nur einem Zweck, nämlich der Kundenbindung an das Vodafone-Netz.

Es muss nun jeder für sich selber schauen, bei welchem Anbieter er zuschlagen möchte. Wer schlau ist und die Möglichkeiten hat, kauft sich das iPhone 5c oder 5s (wenn überhaupt) ohne Vertrag im Apple Store. Langfristig kommt ihr so etwas günstiger weg, als wenn ihr das Gerät direkt zum Start mit Vertragsabschluss holt.

Und übrigens: Wenn ihr Apple-Fan seid und auch in Zukunft jede Menge Nützliches zum iPhone, iPad, Mac oder iOS 8 erfahren wollt, dann folgt uns am besten auf Facebook oder Twitter.

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, OS X, 3D Druck und mehr! Trete unserer Community auf Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr:

Kategorien
All NewsAppleiPhone