Image Image Image Image

3D war gestern: Iron Man 3 wird im 4DX Format ausgestrahlt

3D war gestern: Iron Man 3 wird im 4DX Format ausgestrahlt

Ihr glaubt 3D ist bereits die Spitze des Eisbergs, was Realismus angeht und unser 3-dimensionaler Verstand hergibt? Falls ja, dann habt ihr wahrscheinlich noch nichts von 4-dimensionalen Hyperräumen und oder dem 4DX-Effekten gehört. Während 4D schlicht als Abkürzung für eine geometrische Dimension (4. Dimension "Raumzeit" nach Albert Einstein's Theorien) bekannt ist, beschreibt 4DX eine relativ neue Film-Technologie, die erstmals zusammen mit Avatar im Jahr 2009 vorgestellt wurde. In diesem Jahr wird es nun dazu kommen, dass der erste Actionfilm im 4DX-Format über die Leinwand im frisch eröffneten 4D-Kino in Japan flimmert.

Iron Man 3, die Fortsetzung der Comicverfilmung des gleichnamigen Superhelden "Iron Man", wird am 1. Mai 2013 in vielen deutschen Kinos in 3D ausgestrahlt. Doch gleichzeitig wird es in diesem Jahr zu einer Premiere kommen. Denn in Nagoya in Japan wird Iron Man 3 zusätzlich mit Effekten der 4DX-Technologie gezeigt. Der Film wird somit der erste Blockbuster sein, der mit dieser Film-Technologie die japanischen Kinos erreicht.

Natürlich war es nur "eine Frage der Zeit und des Timings", wie es Tagiki Ishiguro, Sprecher von Korona World, gegenüber dem Hollywood Reporter berichtet. Seit längerer Zeit kommt die 4DX-Technologie bereits in Kinos und Theatern in Ländern wie China, Südkorea, Thailand, Israel, Russland, Chile, Brasilien, Mexiko, Peru, Ungern, Malaysia und Japan zum Einsatz. Das Unternehmen hinter dieser Technologie, CJ-Gruppe, mit Sitz in Seoul (Südkorea), präsentierte das 4DX-System erstmals 2009 im Rahmen der Avatar-Vorstellung in einem südkoreanischen Kino.

Derzeit verhandelt das Unternehmen offenbar mit Film-Studios in Hollywood und Japan. 4DX, bei der Sitzplätze wackeln und sich dem Filmgeschehen anpassen, wird bei Bedarf auf Nebel gesetzt, Rauch, unterschiedlicher Raumbeleuchtung, aromatischer Dämpfe und Düfte, sowie Zuführung von Luft und Wasser. All das lässt das Realitätsgefühl im Kinosaal tatsächlich mittendrin zu sein nochmals deutlich steigen.

ironman-3

Für einen Film, der mit 4DX-Effekten ausgestrahlt werden soll, muss über die vorhandene Video- und Audiospur eine 4DX-Spur programmiert bzw. gelegt werden. Einfach ausgedrückt besteht ein 4DX-Film am Ende aus einer Videospur, einer Audiospur und einer extra Spur rein für die 4DX-Inhalte. Für die Programmierung der 4DX-Spur wird etwas weniger als ein Monat benötigt. Kinosaal, Zuschauer und Film werden somit ein Ganzes.

Normale 3D-Kinos können mit den Zusatzeffekten (4DX) nachgerüstet werden. In den USA sollen so in den kommenden 5 Jahren über 200 Kinos und Theater aufgerüstet werden. Ob und wann wir mit 4DX-Kino-Inhalten und den passenden Räumlichkeiten in Deutschland rechnen können, steht aktuell aber noch in den Sternen.

Tipp: Solltet ihr einen Besuch eines 4D-Kinos planen, dann haben wir hier eine Liste für euch mit aktuellen Standorten in Deutschland und Österreich.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Sa

    Europapark Rust hat auch ein 4D kino…..

  • Sa

    Europapark Rust hat auch ein 4D kino….

  • Nicht nur da, das haben doch viele Vergnügungsparks in Deutschland? Ich meine mich dunkel ans Legoland erinnern zu können 😀

  • Kay

    Stimmt, diverse Vergnügungsparks haben tatsächlich seit Jahren schon vereinzelt „4D-Kinos“ im Sortiment. Allerdings werden dort zumeist gekürzte Filme-Versionen (15 Minuten) gezeigt – Ice Age oder auch Shrek zum Beispiel. Blockbuster in voller Länge liefen bisher nur vereinzelt in den genannten Ländern im 4DX-Format. Man darf mich aber gerne korrigieren. ^^



← Menü öffnen weblogit.net | Home