Image Image Image Image

Akkustatistik: Welche Apps sind Stromfresser?

Akkustatistik: Welche Apps sind Stromfresser?

Antivirenhersteller und Schlangenölhändler (zumindest aus Sicht der InfoSec-Leute) AVG bietet auf Slideshare eine Zusammenfassung in Form des Android App Performance Report Q4 2014, der sich mit der Ressourcennutzung von Apps auf Googles Plattform auseinandersetzt.

Die Daten aus der Studie stammen von Nutzern mit AVG Apps auf ihren Smartphones, was wir hier präsentiert bekommen ist sozusagen der Zensus aus dieser Nutzergruppe. Nun möchte man hierbei natürlich bedenken, dass nicht jeder Android-User auch AVG Apps installiert hat.

Statistiken zu Apps, Usern und Verhalten
Zeitraum: Q3 2014 - Q4 2014

Interessante Funde aus dem Dokument, das es hier in aller Vollständigkeit zu sehen gibt:

  • Gaming schrumpfte Q3-Q4 von 62% auf 49% der investierten Zeit durch Nutzer, Kommunikation wuchs hingegen. (logischerweise, weil Feiertage)
  • Die meiste Nutzungs-Zeit floss international in die Candy Crush Saga (Platz 1), Viber (Platz 2) und Google Maps (Platz 3) Apps mit Facebook auf Platz 4, dicht gefolgt von Instagram
  • Das meiste Datenvolumen bei Spielen wurde mit New Words With Friends und Solitaire verbraten, das fand ich besonders seltsam - weil der Netcode dazu nicht allzu gewichtig sein sollte und Solitaire eigentlich Single-Player ist?
  • Die meiste Akkulaufzeit bei Spielen wurde von den Crack-artigen Suchtspielen von King und Supercell verbraten, nach wie vor sind Candy Crush Soda Saga, Candy Crush Saga, Pet Rescue Saga und Clash of Clans ganz vorne.
  • Die meiste negative Gesamtwirkung auf die Leistung eines Android Smartphones hat die Facebook App. Außerdem steht diese an dritter Stelle des globalen Akkuverbrauchs, mobiler Datenmenge und dem generellen Speicherplatzbedarf.

Die Lösung für das Facebook-Problem? Einfach die App entfernen (egal ob iOS oder Android) und stattdessen die mobile Site im Browser aufrufen. Damit kann man wunderbar leben, ich tue es bereits länger so.

Gleichzeitig habt ihr ein wenig mehr Kontrolle über den Austausch mit Facebook und könnt beispielsweise einen Dritthersteller-Browser mit Zusatzoptionen verwenden oder eine private Session für FB öffnen.

facebook-akkulaufzeit-smartphones

Für Messaging gibt es bekanntlich sichere Alternativen, die sich hoffentlich weiter etablieren und von problematischen Unternehmen getrennt existieren.

Was den Zugriff auf Blogs angeht, begrüßen wir weiterhin ständig neue Leser über RSS-Clients wie Feedly, die man ebenso kostenlos nutzen kann. Diese haben den Vorteil, dass nicht alles erst durch die Filter von Facebook rutschen muss und recht unchronologisch aufgemacht ist. Falls noch nie probiert: Unbedingt mal anschauen, falls Facebook gerade euer "Newsreader" ist.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home