Image Image Image Image

ALB 100 & 000 – Luxusuhren aus dem 3D Drucker

ALB 100 & 000 – Luxusuhren aus dem 3D Drucker

In Sachen Genauigkeit und Materialeffizienz sind additive Fertigungsverfahren mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Zwar ist die 3D-Druck-Technologie längst noch nicht für den Serienbetrieb mit riesigen Produktionsaufträgen geeignet, aber für Einzelstücke oder Produkte mit vielen kleinen, fummeligen Bauteilen umso mehr. Französische Uhrenmacher haben die relativ neue Technologie nun ebenfalls für sich entdeckt.

Der französische Uhrenmacher ALB stellt neuerdings zwei exklusive Uhren (fast) komplett im 3D Drucker her. Die Gründer Simon-Pierre Delord und Vincent Candelle-Tuheille sind von den neuen Möglichkeiten sogar so sehr begeistert, dass sie in Zukunft nicht mehr ohne 3D Druck arbeiten möchten.

ALB100-black

Mindestens 1.500 Euro kostet eines ihrer Uhrenmodelle ALB 000 und ALB 100 aktuell. Allerdings ist die Stückzahl stark begrenzt. Gerade mal 15 Stück stellten sie her. Als Dienstleister kam der 3D-Druck-Spezialist Sculpteo zum Einsatz.

ALB-100

ALB_100-000

via. 3dprint.com


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home