Image Image Image Image

Amarok Aventura Pickup: VW Nutzfahrzeuge schickt neuen Lifestyle-Kraftprotz auf die Straße

Amarok Aventura Pickup: VW Nutzfahrzeuge schickt neuen Lifestyle-Kraftprotz auf die Straße

Volkswagen Nutzfahrzeuge lässt die Muskeln spielen und schickt mit dem neuen Amarok Pickup den ersten und bislang einzigen Lastesel auf den deutschen Automarkt, der von einem V6 Turbodiesel in der Brust angetrieben wird. Mit 5,25 Metern Länge und 2,23 Metern Breite wird der bullige Hannoveraner somit garantiert noch mehr staunende Blicke an der Ampel auf sich ziehen und für mächtig Verwunderung im Rückspiegel sorgen.

Das V6-Herz bringt einen ordentlichen Leistungszuwachs im Vergleich zum Vorgängermodell mit. Die 3.0 V6 TDI Maschine leistet jetzt im neuen Spitzenmodell „Aventura“ 550 Newtonmeter, statt der 420 Newtonmeter des alten 2.0 TDI aus dem Vorgänger und bringt 224 PS auf die Straße. Wobei diese per Overboost-Funktion kurzfristig nochmals erhöht werden können, die bis zu 20 PS hinzuschaltet.

Der Pickup für Selbstständige, Förster & den Lifestyle- Interessierten

20-Zoll Felgen, Parkpiepser sowohl vorne als auch hinten, Rückfahrkamera, Schaltwippen am Lenkrad, Edelstahlpedale, BiXenon-Scheinwerfer und LED-Tagfahrlicht, elektrisch verstellbare Nappaleder-Ergonomiesitze und das Infotainmentsystem „Discover Media“ mit Navi, Smartphone-Anbindung und DAB+, all das steckt vom Start weg im Aventura-Modell des neuen Amarok Pickups von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Wer Lust hat, kann sich in der Stadt aber auch 22-Zöller montieren, die Radhäuser jedenfalls lassen es zu.

amarok-pickup-aventura_innen

Äußerlich schickt Volkswagen Nutzfahrzeuge, zusätzlich zu den 12 Standard-Lackierungen, zudem zwei matte Lackierungen ins Rennen (Grau und Blau), die aktuell ziemlich angesagt sind. Serienmäßig ist außerdem die Sportsbar auf dem Dach lackiert, was die Passagierkabine rein optisch verlängert und den Lifestyle-Lastesel mit seinen imposanten 2,3 Tonnen Leergewicht insgesamt wuchtiger aussehen lässt.

Alles zusammen klingt also gewaltig nach Premium-Klasse, und das nicht ohne Grund. Volkswagen Nutzfahrzeuge will offensichtlich das Potential des Pickups als Lifestyle-Allzweckfahrzeugs weiter ausschöpfen und setzt deshalb auf eine Menge neuer Luxus-Extras im Amarok Aventura, um nicht nur den Förster anzusprechen, sondern um vor allen Dingen dem am Rande der Stadt wohnhaften Selbstständigen zu gefallen.

amarok-pickup-aventura_hinten

Dafür spricht auch, dass er mit seinen über 2 Tonnen in unter 8 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt und dennoch dank der im Aventura-Modell integrierten Achtstufen-Automatik normal nur 7,8 Liter auf 100 Kilometer verbraucht.

Wer jetzt Bock hat, den Amarok Aventura einmal zu beschnuppern, kann ab sofort beim Händler vorbeischauen. Dort steht er für knapp 55.000 Euro brutto zur Riechprobe bereit. Wer noch mehr Bilder, Videos und Details braucht, schaut am besten auf der Launchwebsite des neuen Amarok Pickups vorbei. Und hier nun noch ein sehenswerter Werbespot:

https://youtu.be/3nYB1GaK2Ow

Anmerkung: Dieser Artikel wurde in Koop mit Volkswagen Nutzfahrzeuge realisiert und trägt dazu bei, dass WEBLOGIT als Ganzes auch in Zukunft existiert und wir weiterhin viele nützliche Beiträge für Euch veröffentlichen können. Unsere eigene Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • janxb

    Die Werbung fügt sich aber nicht besonders gut ins Themengebiet dieses Blogs ein.. 😀

  • Na dann mach mal lieber die Augen auf, wir sind ein Technologie-Blog. Es gibt sogar einen eigenen, kleinen Autobereich. Neues Zeug ist bei uns nicht immer cool, aber ganz oft. 😉

  • Frank

    Ziemlich nice das Teil. Liegt leider nur minimal oberhalb meines Budgets, noch zumindest. Die meisten PippifaxSUVs, die man sonst so sieht, sind dagegen Spielzeuge für den Straßenteppich im Kinderzimmer meines Sohnes. 😉



← Menü öffnen weblogit.net | Home