Image Image Image Image

Amazon Kindle Paperwhite & Fire HD Ausverkauf: 36h

Amazon Kindle Paperwhite & Fire HD Ausverkauf: 36h

Amazon trennt sich von zwei Modellen der Kindle-Produktgruppen und reduziert diese deutlich vom Sonntag, dem 15.06.2014 bis Montag, dem 16.06.2014 um 22 Uhr. Es handelt sich bei diesem Angebot um ein hauseigenes Tablet und den allseits bekannten eBook-Reader namens Kindle Paperwhite. Wer noch etwas für die Hängematte sucht, wird hier fündig.

kindle-fire-hd

Kindle Fire HD 7 (Vorgeneration) mit 32 GB

Dabei wird der Kindle Fire HD der Vorgeneration angeboten, der mit einem Dual-Core Prozessor und einer PowerVR GPU (auf diesen Hersteller setzt übrigens auch Apple) ausgestattet ist. Die Displaygröße liegt mit 7 Zoll auf einer perfekten Größe für bequeme Handhabung ohne müde Handgelenke. Das Display hat 1280*800 Pixel und liegt somit oberhalb von HD 720p, außerdem handelt es sich um ein hochwertiges IPS-Panel mit Polarisierung und Gorilla Glas sowie Reflektionsschutz.

Besonders hervorzuheben ist die lange Akkulaufzeit und die einfache Bedienung, ich habe dieses Tablet bereits weniger technisch versierten Verwandten geschenkt, weil das User-Interface von Amazon so unkompliziert ist. An der Oberkante des auf Android aufgesetzten UIs findet sich eine Kategorisierung von Inhalten, die Apps in eine eigene Gruppe packt. So werden Filme, Musik, Bücher und dergleichen sehr einfach gefunden. Der Amazon Silk Browser ist flott und angenehm zu bedienen, natürlich lassen sich auch andere Browser installieren.

Poweruser können den Google Play Store zusätzlich per Sideloading installieren, wenn es irgendwelche Apps im eigenen Amazon App Store nicht geben sollte. Das Gerät ist übrigens (anders als aktuell alle Android Tablets) auch ganz unproblematisch für Film- und Serienstreaming über Amazon Instant Video geeignet.

Die Dualband/MIMO-WLAN-Antennen liefern guten Empfang und die Stereo-Lautsprecher mit virtual Dolby Surround bringen tatsächlich einen Unterschied. Für den kleinen Preis kann man das Gerät durchaus empfehlen. Achtung: Im Lieferumfang befindet sich nur ein Micro-USB-Kabel, aber kein Ladegerät. Wer also kein anderes Netzteil von einem Smartphone oder Tablet besitzt, kauft sich besser das Kindle PowerFast Ladegerät dazu.

Wer viele aufwendige 3D Games zocken möchte, greift aber besser zum aktuellen Modell (mit 8 GB oder 16 GB verfügbar) oder dem Kindle Fire HDX (mehr Power und Speicherplatz, aber auch der doppelte Preis). Das Vorgängermodell hat eine etwas langsamere Prozessoreinheit, was im Alltagsgebrauch aber irrelevant ist. Mit dem Kindersicherungs-Management von Amazon (FreeTime) kann man das Tablet übrigens hervorragend auch als Familien- oder Urlaubsgerät nutzen. Bei dem Preis tut es auch nicht ganz so sehr weh, wenn Sohnemann oder Töchterchen das Ding irgendwo im Restaurant liegen lässt und vergisst.

Anzumerken ist, dass ich aktuell nur die Konfiguration "mit Spezialangeboten" vorgestellt bekomme, wenn es um dieses Modell geht. Das bedeutet im Klartext, dass Amazon auf dem Sperrbildschirm des Kindle Fire auch mal eine Buchwerbung oder ein Filmposter und dergleichen einblendet. Persönlich habe ich dies nie als störend wahrgenommen, erwähne dies aber sicherheitshalber hier nochmals.

ZUM ANGEBOT BEI AMAZON.DE (Partnerlink)

Der Kindle Fire HD 7 ist ideal für:

  • Video-Streaming
  • Mailing
  • Chat
  • simples mobiles Gaming
  • Horbücher
  • Internet-Browsing
  • Magazine
  • Musik via Amazon
  • den Außengebrauch, dank der starken Hintergrundbeleuchtung
  • Facebook und Skype im Urlaub (brauchbare Kamera integriert)
  • ... also für 95% der Anwendungszwecke von Tablet-Usern

kindle-paperwhite-3g

Kindle Paperwhite 3G (Vorgeneration)

Es handelt sich beim Kindle Paperwhite um den angenehmsten eBook-Reader mit Unterstützung für die Formate MOBI und PDF sowie DOC und DOCX, wenn man eBooks in EPUB besitzt kann man diese auch im plattformunabhängigen, kostenlosen Tool "Calibre" konvertieren. Vorausgesetzt sie sind nicht DRM-geschützt. Dokumente und eigene Bücher lassen sich übrigens auch an eine spezielle @kindle.com-Mailadresse schicken, über die sie dann automatisch an den Kindle weitergeleitet werden. Kein Kabel notwendig.

Der Akku hält in der Praxis bis zu 8 Wochen lang, oder bei extrem starkem Gebrauch auch mal zwei Wochen. Die 2 GB an internem Speicherplatz reichen völlig aus, wenn man nicht gerade die heimische Bibliothek in vollem Umfang mitnehmen möchte - denn da passen mal eben über 1.000 Bücher rein. Trotzdem wiegt der Reader nur 222 Gramm und ist somit sogar angenehmer als ein herkömmliches Taschenbuch. Die Gehäusedicke beträgt nur 9 Millimeter, weswegen ich den Kindle bislang noch in jeden Koffer oder Rucksack quetschen konnte.

Geblättert und bedient wird der Kindle Paperwhite ganz zeitgemäß per Touchscreen, das E-Ink-Display lässt sich ganz genau wie ein Buch auch in praller Sonne am Strand lesen und blendet dabei nicht. Im Dunkeln könnt ihr die Hintergrundbeleuchtung anwerfen, damit kein Leselicht benötigt wird. Alternativ kann man auch eine externe Lichtquelle benutzen.

Die Umsetzung des mobilen Internets per 3G ist beim Kindle generell einzigartig: Ihr braucht keine SIM-Karte und keinen Vertrag, habt aber kostenloses Internet zum Zwecke der Buchbeschaffung. Völlig unabhängig von WLAN-Hotspots kann man sich so fast überall und ohne Roaminggebühren seine Bücher und Dokumente herunterladen. Mittlerweile sind alle großen, aktuellen Titel für den Kindle erhältlich - im Zweifelsfalle kann man nach den passenden eBooks aber auch vorher bei Amazon nachschauen.

ZUM ANGEBOT BEI AMAZON.DE (Partnerlink)

Vorteile gegenüber Büchern aus Papier:

  • immens portabel, viele Rucksäcke an Büchern überall hin mitnehmen und Auswahl genießen
  • konsistent bequem zu halten, egal was für ein Ursprungsformat das Buch hatte
  • angenehm im Dunkeln mit regelbarer Beleuchtung
  • keine Wartezeit auf Buchbestellungen, sofort eine Buchreihe weiterverfolgen
  • Kindle-Bücher lassen sich auch in der iOS-App weiterlesen
  • variable Schriftgröße für jedes Buch, Zeilenabstand und Seitenränder sowie Schriftarten
  • alle Bücher landen als Backup in der Cloud, auch eigene & Dokumente
  • Lesezeichen, Anmerkungen und Wörterbuchfunktion integriert
  • Bücher lassen sich in Sammlungen zusammenfassen
  • Wikipedia und Internetsuche für Recherchen, auch beim 3G-Modell

Nachteile gegenüber Büchern aus Papier:

  • riecht nicht wie ein Buch
  • ist nicht aus Papier

Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.


Bewertung

Preis
9
Nutzungsmöglichkeiten
9
9

solider Sommerdeal

Wer noch ein kleines bequemes Tablet und einen eReader zum Content-Konsum in der Hängematte sucht, wird hier fündig. Deal-Empfehlung!

Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Lilalaunebär

    Hört sich nach einem interessanten Angebot an!
    Aber hat jemand ne Ahnung ob es möglich ist Cyanogenmod darauf zu installieren? Anscheinend gehts es mit manchen Kindle Fire aber nicht allen, weiß es jemand genau für dieses Modell?
    Nutze momentan noch das HP Touchpad (Damals auch günstig abgestaubt :)) mit Cyanogenmod und ein Upgrade wäre schon nice 🙂

  • Tom

    Es handelt sich dabei allem Anschein nach (Datum der deutschen Rezensionen) um das 2012er „Tate“ Device, siehe hier: http://wiki.cyanogenmod.org/w/Tate_Info (Es gibt ein Exploit um den Bootloader zu entsperren und Cyanogenmod zu installieren, aber keine Ahnung wie zuverlässig das klappt)



← Menü öffnen weblogit.net | Home