Image Image Image Image

Anleitung: Yosemite Systemschriftart auswechseln / pimpen

Anleitung: Yosemite Systemschriftart auswechseln / pimpen

In der Vergangenheit hatten wir bereits die Fira Sans Schriftart als Alternative zur Helvetica Neue vorgestellt, die Apple beim Übergang auf Mac OS X Yosemite als neuen Standard mitbrachte. Nicht alle Mac-User mögen die neue Schriftwahl und gerade auf nicht-Retina-Geräten kann die Lesbarkeit mitunter schlechter sein.

Typografie ist natürlich auch Geschmackssache, egal wie penetrant ein Typo-Nerd seine Lieblinge vorstellt: Am Ende muss es dem Betrachter gefallen. Daher hier noch ein paar weitere Möglichkeiten, die Benutzeroberfläche von Yosemite mit Fonts zu tweaken.

Wie lässt sich die Systemschriftart von Mac OS X ersetzen? (Anleitung für 10.10 - Yosemite)

Alle Anpassungen an der Systemschriftart von Mac OS X geschehen über einen Trick, der die in /Library/Fonts (oder ~/Library/Fonts für auf Userbasis deklarierte Vorgaben) abgelegten Schriften dank eines kleinen Patches der Macher für das System als Standard festlegt.

Die Installation ist ganz simpel:

Einfach Schriftart in den Ordner kopieren, gegebenenfalls das Font-Cache regenerieren und dann den Mac neu starten. Ganz Eilige können sich auch aus- und wieder einloggen, wobei dann eventuell der Login-Screen für dieses eine Mal etwas funky aussieht. Manche Schrift-Ersatz-Pakete haben außerdem einen kleinen Installer dabei, der die Sache noch weiter vereinfacht.

Bitte vergesst beim Ausprobieren verschiedener Font-Packs nicht, die jeweilige Schriftart auch wieder zu löschen, falls ein erneuter Ersatz stattfinden soll. Logischerweise können mehrfache Ersatz-Schriftarten zu unerwünschten Resultaten führen.

Downloads

Anbei ein GIF zum Vergleich der durchaus subtilen Unterschiede zwischen Helvetica Neue, dem alten Standard Lucida Grande und einer modernen Webschriftart namens Source Sans.

Direktvergleich

wbi-yosemite-fonts-animated

Mir persönlich gefällt die Source Sans in diesem Beispiel am besten, irgendwie ist die Lesbarkeit hierbei einfach besser gegeben. Die Lucida Grande ist etwas großzügiger ausgefächert und meines Erachtens immer noch angenehmer zu lesen als die Standardschriftart. Aber wie gesagt: Es handelt sich hierbei um Geschmäcker und subjektive Faktoren, die aus der Schriftgeometrie und den Gewohnheiten des Nutzers resultieren.

Zusätzlich zu den Modifikationen an der Systemschrift könnt ihr übrigens auch mit den Antialiasing-Einstellungen experimentieren. Diese sorgen manchmal für ein knackigeres Schriftbild, natürlich abhängig vom eingesetzten Display.

LCD-Antialiasing deaktivieren

In simpelster Form geht das über das GUI in den Systemeinstellungen, hierzu einfach den Punkt "Allgemein" öffnen und ganz unten den Haken entfernen, was die Lesbarkeit auf nicht-Retina-LCDs bei manchen Schriftarten steigert. Nebst dem GUI-Weg gibt es auch die "defaults write" Terminalbefehle für eine Feinabstufung, auf die wir in einem künftigen Artikel genauer eingehen.

Schriftartenglättung Yosemite

Die Fun-Variante: Comic Sans Yosemite

Spaßvögel, Masochisten und absolute Kostverächter der Typografie (die vielleicht ihre Hipsterfreunde ruinieren wollen) können auch eine Version der berüchtigten Comic Sans installieren. Damit sieht das System wirklich sensationell kitschig aus, wie hier auf dem Screenshot zu sehen.

Ein paar Kanye-Icons für das Dock sind natürlich der Zuckerguss auf dieser Interface-Torte:

kanye-comic-sans-deluxe


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Typograph

    Wer so etwas tut gehört erschossen! Welcher Idiot wechselt die Helvetica Neue aus? Es gibt keine bessere Schriftart!

  • Tom

    Doch klar, die http://comicneue.com/ zum Beispiel ;-P



← Menü öffnen weblogit.net | Home