Image Image Image Image

Apple arbeitet an eigener Lösung gegen Flashback Trojaner

Apple arbeitet an eigener Lösung gegen Flashback Trojaner

Vor einigen Tagen hatten wir schon über die Software "FlashbackChecker" berichtet, die den Trojaner erkennt und ihn sicher löscht. Nun sind mittlerweile mehr als 600.000 Macs betroffen und Apple selbst sucht nach einer Lösung, um den Flashback Trojaner von seinen Systemen zu verbannen. Flashback hat sich über eine Lücke in Java eingeschlichen und schickt die gesammelten Daten, wie Passwort und andere Anmeldeinformationen, zurück an die "Hacker".

Apple hat diese Lücke mittels Update zwar geschlossen, dieses ist aber nur für OSX 10.6 und 10.7 verfügbar. Für ältere Geräte gibt es leider keine neue Firmware. Nutzer dieser älteren Macs können die Lücke aber schließen, indem sie Java in ihrem Browser deaktivieren. Wer schauen möchte, ob eines seiner Geräte betroffen ist, kann hier nochmal nachlesen und das Tool downloaden oder eine Webanalyse starten.

Wenn wir weitere Informationen zu diesem Thema haben sagen wir euch hier im Blog oder auf unserer Faceook-Fanpage bescheid.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home