Image Image Image Image

Apple: Dein neuer Mobilfunkanbieter ab 2020?

Apple: Dein neuer Mobilfunkanbieter ab 2020?

Das Unternehmen aus Cupertino freut sich immer über einen ganz bestimmten Faktor beim Ausbau der eigenen Produkte und Dienste: Kontrolle. Ungern möchte man das eigene Erzeugnis von anderen Firmen ruiniert sehen, die vernichtende Einflüsse auf die User Experience haben können. Während diese "Walled Garden"-Herangehensweise oft das Ziel teilweise berechtigter Kritik ist, spielt sie auch eine zentrale Rolle in der wahrgenommenen Qualität des typischerweise einfach zu bedienenden und durchdachten Endprodukts ein.

Apple als Mobilfunk-Anbieter

Nun möchte Apple offenbar in den nächsten 5 Jahren eine bislang nur durch Partnerschaften und Verträge betretene Industrie durchdringen: Das Unternehmen könnte (zumindest auf virtueller Basis, als sogenannter "MVNO") ein Anbieter für Mobilfunkverträge werden. Allerdings würde es sich dabei eben nur um Leasing bestehender Netze handeln, die Apple laut Business Insider anstelle einer eigenen, sehr kostenlastigen Infrastruktur anginge.

Für Apple liegt der Vorteil hierbei klar auf der Hand: Die Kreditkartendaten der Kunden liegen via iTunes bereits vor, Supporter sitzen bereits aus anderen Gründen an den Telefonen und bedarfen lediglich einer zusätzlichen Schulung und die Apple SIM erlaubt bereits einen schnellen Wechsel zwischen Mobilfunkanbietern. Frustration mit bestimmten Carriern schadet dem Ruf des iPhone auf sekundärem Wege, das ließe sich damit eindämmen und zugleich langfristig vielleicht ein Lock-In-Effekt mit exklusiven Features oder besserem Service erzeugen.

Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr euren jetzigen Mobilfunkanbieter gerne durch Apple ersetzen? So richtig zufrieden mit dem Service meiner Carrier war ich bislang noch nie, wenn ich ehrlich bin. Und ich habe so einige davon durch. Für mich wäre also eine zuverlässige Abrechnung mit erreichbaren Ansprechpartnern ein netter Bonus. Anrufe tätige ich prinzipiell eher über Facetime und kommuniziere über iMessage, Threema und Konsorten. SMS und reguläre Telefonate fallen also eher seltener an und wären daher selbst bei günstigen Preisen kein wirkliches Argument. Aber ihr habt da vielleicht ganz andere Bedürfnisse?

Update vom 04.08.2015

Apple dementiert obige Pläne.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home