Image Image Image Image

Apple erntet 94% der Profite mit 14,5% Beteiligung

Apple erntet 94% der Profite mit 14,5% Beteiligung

So sieht das aus, wenn man einen Markt unumstritten dominiert: Apple erntet 94% der Profite im Smartphone-Sektor, während das Unternehmen aus Cupertino lediglich 14,5% der Volumina absetzt, sprich einen relativ kleinen Anteil der Geräte verkauft. Diese Zahl stellt weiterhin eine Steigerung von den 85% des letzten Jahres dar. Was die reinen Verkaufszahlen bzw. Stückzahlen der Geräte angeht, ist Apple auf dem zweiten Platz. Das wirkliche Geld verdient allerdings unumstritten und mit riesigem Abstand Apple.

Der Premium-Markt für Android schrumpft weiter

Samsung, als größter Android-Partner, liegt mit 11 Prozent Profitanteil im Smartphone-Markt ganze Lichtjahre entfernt. Andere Hersteller erleben Verluste, wie beispielsweise HTC, Sony, Lenovo oder BlackBerry. An der nachfolgenden Grafik ist auch sehr gut zu sehen, wo das Wachstum des Apple iPhone am deutlichsten einschneidet: Bei Samsung. Analysten von Morgan Stanley sehen das nächste Quartal weiterhin als Wachstumsphase für das iPhone, denn die Android-Wechsler sind noch lange nicht alle durch. Laut MS erlebten wir mit 30 Prozent in diesem September-Quartal die größte Welle der Android-iOS-Migration, die je aufgezeichnet wurde.

Smartphones im Preisbereich ab $400 sind Apples Revier und das wird auch mittelfristig so bleiben. Der durchschnittliche Verkaufspreis eines Samsung-Geräts liegt bei $180, so AppleInsider. Beim iPhone bewegen wir uns im Rahmen von $670 und bei einer 37%igen Umsatzrendite sehen die Resultate entsprechend rosiger aus.

14965-10909-CanaccordGenuitySmartphoneprofitshare-l


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home