Image Image Image Image

Apple Event Ende Oktober: Mavericks mit Power Nap für den iMac

Apple Event Ende Oktober: Mavericks mit Power Nap für den iMac

Manchmal ist es schon etwas nervig, wenn man einerseits am MacBook Pro oder dem MacBook Air auf die Power Nap Funktionalität zurückgreifen kann, andererseits der iMac bislang aber auf dieses Energiemanagement-Feature verzichten muss. Ändern könnte sich das allerdings nun ab OS X 10.9 Mavericks, das aktuell bereits in der Golden Master, also der letzten Entwicklerversion, vorliegt und vermutlich Ende Oktober offiziell und in finaler Version im Mac App Store zum Download bereitgestellt wird.

Beachten wir aktuelle Quellen und Bestätigungen von vermeintlichen Apple-Insidern, dann wird mit großer Wahrscheinlichkeit am 22. Oktober Apple zum nächsten Event rufen und eine breite Palette an neuen Geräte-Versionen an den Start bringen. Darunter unter anderem neue iPads (iPad 5 und ein neues iPad mini 2), der neue Mac Pro, das angesprochene Mavericks (10.9) und vermutlich auch neue MacBook Pro Modelle mit neuer Haswell-Architektur von Intel.

Die Power Nap Funktionalität war bislang jedoch nur den Mac-Notebooks vorenthalten und könnte nun erstmals auf dem iMac zum Einsatz kommen. Voraussetzung ist hierfür eine SSD beziehungsweise mindestens die Hybrid-Kombination aus SSD und HDD in Form von Fusion Drive. Power Nap ermöglicht zum Beispiel das hintergrundbasierte Abholen von Statusupdates, neuen Mails vom Server, das Aktualisieren von Kontakten, Kalenderaktualisierungen, iCloud-Synchronisation, Aktualisierung des Fotostreams mit den Mobile-Devices (iPhone, iPad & iPod) und unter anderem auch die Ortung via "Mein Mac suchen" oder die Fernsperrung des Mac-Notebooks. Ebenso können mit Power Nap wichtige E-Mails via VPN on Demand abgerufen werden, wenn sich das MBP oder MBA im Ruhezustand befindet.

Eine Übertragung auf den iMac würde ich durchaus begrüßen, selbst wenn dieser dauerhaft mit dem Stromnetz gekoppelt ist. Sofern wir das MacBook Pro oder MacBook Air an die Stromversorgung anschließen, sichert Power Nap darüber hinaus auch die Spotlight Indizierung, die Erstellung von Time Machine Backups und ermöglicht die Installation von Software-Updates.

Mavericks-Power-Nap_2

Die Kollegen von MacRumors haben hierzu schon mal eine interessante Entdeckung machen können. Auf einem aktuellen Screenshot ist ein iMac (Ende 2012) zu sehen, der mit Fusion Drive ausgestattet ist und die Golden Master von 10.9 Mavericks installiert hat. In den Einstellungen kann demnach die Power Nap Funktion aktiviert und somit genutzt werden. Dass hierbei allerdings auch der Mac mini diese Funktion erhalten wird, muss sich noch zeigen.

Mavericks-Power-Nap_1


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home