Image Image Image Image

Apple HomeKit Geräte kommen doch pünktlich

Apple HomeKit Geräte kommen doch pünktlich

Ein gestriger Bericht kündigte die Verzögerung von HomeKit an, der Heimautomatisierungs- bzw. Smart-Home-Plattform von Apple. Die Meldung hat sich als Ente herausgestellt, nachdem Cupertino höchstpersönlich eine Richtigstellung veröffentlichte.

Das Magazin Fortune gab die Falschmeldung heraus, die einen Verzug bis zum Spätsommer vorsah, vielleicht habt ihr diese auch an anderer Stelle gelesen. Als Begründung galt die ungenügende Funktion der vermittelnden Software in Form von Verbindungsproblemen. Das stimmte offenbar so nicht, zumindest korrigiert Apple nun: HomeKit kommt wie geplant im Juni an und dutzende Partner stehen mit ihrer Hardware in den Startlöchern.

Apple infiltriert das moderne Heim

Bei der Vorstellung von HomeKit kündigte Apple beispielsweise Türschlösser, Beleuchtungssysteme, Überwachungskameras, Thermostaten, Schalter und smarte Stecker und weitere Gerätschaften von Drittherstellern an, die das neue Framework nutzen.

Siri wurde in diesen Kontext integriert, außerdem ist die gezielte Steuerung einzelner Geräte ebenso möglich wie die Gruppierung. Hier die Meldung von Apple-Sprecherin Trudy Muller via Wall Street Journal:

“HomeKit [hardware certification] has been available for just a few months and we already have dozens of partners who have committed to bringing HomeKit accessories to market and we’re looking forward to the first ones coming next month [...]”


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • das

    hm … Taste drücken… pling pling … Siri schalte das Licht im Bad an…. pling…… … …. gerne ich schalte dir das Licht an….

    Das würde ja gut lange dauern oder Gewöhnungszeit in Anspruch nehmen (oder man aktiviert das „hey Siri“). Ok es wird andere Dinge geben die sich shcon lohnen und interessante Spielereien sind. Warum nicht das gute alte doppelt in die Hände klatschen für Licht 😀

  • das HomeKit

    Das geilste wär ja, wen es mit Lokalisierung funktionieren würde.
    Sprich, du stehst auf und gehst in die Küche un automatisch geht im Gang und in der Küche das Licht an. Blöde daran ist, man muss das iPhone immer auf sich tragen, aber spannend wärs.

    Aber denke gibt auch sonst paar gute Ideen. z.B kannst du im Bett checken ob das licht überall ausgemacht wurde oder so…

  • Tom

    Die Apple Watch und iBeacons funktionieren offenbar zusammen. 🙂



← Menü öffnen weblogit.net | Home