Image Image Image Image

Apple iWatch soll kurz nach dem iPhone 6 kommen

Apple iWatch soll kurz nach dem iPhone 6 kommen

Es deutet immer mehr auf eine tatsächliche Vorstellung einer Smartwatch aus dem Hause Apple hin. Jetzt haben auch die Kollegen von der New York Times aus Insiderquellen erfahren, dass der Computer-Gigant eine eigene smarte Uhr plant und noch in diesem Jahr einführen will. Im 4. Quartal soll es soweit sein.

Zuvor hatten bereits etliche asiatische Medien wie etwa die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei auf Berufung diverser Industriequellen von einer Vorstellung berichtet. Genannt wird dabei immer wieder ein Zeitpunkt: Oktober.

Ähnlich wie in den Jahren zuvor, ist die Wahrscheinlichkeit also ziemlich hoch, dass Apple auch in diesem Jahr in der zweiten Jahreshälfte erneut zwei Präsentationen abhalten wird. Während die neuen iPhone-Modelle wohl im September vorgestellt werden (iPhone 6 hautnah), könnten die neuen iPads und eine völlig neue Produktreihe auf einem separaten Event präsentiert werden. Schließlich ist es noch gar nicht lange, als Tim Cook „sensationelle Produkte“ für den Herbst in Aussicht stellte.

Die Verantwortung selbst scheint der Firmenchef dabei wohl vermehrt verschiedenen Top-Managern des Konzerns zu überlassen. Dass berichten involvierte Personen gegenüber der Times. Unter Steve Jobs soll man anderes gewohnt gewesen sein, der generell wenige Details zu neuen Produkten mit internen Mitarbeitern teilte.

Heiss diskutiert wird nach wie vor der mögliche Name der Apple Smartwatch. iWatch klingt nach der üblichen Namensgebung immerhin am plausibelsten.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home