Image Image Image Image

Apple Mac OS X im Stil von iOS 7 als Designstudie

Apple Mac OS X im Stil von iOS 7 als Designstudie

Es kann nicht jedem User gefallen: iOS 7 hat eben eine markante, reduzierte Optik mit gewöhnungsbedürftigen Farbschemata und teilweise fragwürdigen Ecken und Kanten. Dennoch ist es beeindruckend, was Jonathan Ive und sein Team innerhalb weniger Monate zustandegebracht haben. Wir dürften nicht vergessen, dass das iOS 7 Design im Bruchteil der normalen Designzeit erzeugt und beschlossen wurde.

Wie würde also ein Mac aussehen, der mit OS X in der reduzierten und futuristischen Optik von iOS 7 daherkäme? Das bisher vollständigste und stiltreueste Mockup-Set kommt von Stu does Design (Stu Crew, der eigentlich als Automotive Designer tätig ist und auch gerne mal grafische Interfaces bastelt) und nennt sich humorvoll OS X Ivericks (von Jonathan Ive und Mavericks, der kommenden Version von Mac OS). Die Kollegen bei TNW erwähnten den Designabsolventen der Coventry University und sein Design in einem heutigen Beitrag.

Das Design beinhaltet Modifikationen am Home-Bildschirm, der Gestaltung vom Finder, der Kontakt-Applikation, dem Taschenrechner, Notizen, Benachrichtigungszentrum und einen mini iTunes Player mit knalligen Highlight-Farben. Als Basis dient ein eher schlichtes Grau, das sich durch alle Fenster zieht. Die Modifikatoren in der oberen linken Ecke eines jeden Fensters bleiben nur noch als schlichte Kreise zurück, tragen aber weiterhin ihre eindeutigen Ampel-Farben. Schatten bleiben als Merkmal zur Differenzierung der Fensterpositionen auf der Z-Achse erhalten.

Der Finder hat die aus Mavericks angekündigten Tabs und ein neu gestaltetes Fotostream Fenster mit Milchglas-Optik in der Statuszeile. Siri überlagert den kompletten Bildschirm und übernimmt das Design vom iPad auf iOS 7. Die allgemeine Typografie ist wie bei iOS 7 nahezu komplett auf der Helvetica Neue aufgebaut, wobei das Antialiasing bzw. Subpixel-Font-Smoothing irgendwie nicht so recht rüberkommt. Auch das Kerning, also der Abstand zwischen den Buchstaben eines Fenstertitels, wirkt etwas eng bemessen. Insgesamt wirkt OS X Ivericks wie eine bunte Mischung aus Windows Phone 8, Mac OS X und eben dem radikalen Minimalismus von Ive.

Was meint Ihr? Rollen sich bei diesem Anblick sämtliche Fußnägel auf? Oder könntet Ihr Euch mit diesem Design durchaus anfreunden? Wie zufrieden seid Ihr denn mit der aktuellen Version von Mac OS, also Mountain Lion?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home