Image Image Image Image

Apple patentiert innovative Verpackungstechnik für iDevices

Apple patentiert innovative Verpackungstechnik für iDevices

Personalisierung ist gut für die Verkaufszahlen, das weiß jeder Vertriebler. Wir sehen gerne Teile von uns in den Produkten, die wir erwerben. Noch sind es archetypische Bilder von Kreativität, Status oder bald Gesundheit, mit denen Produkte verkauft werden. Bald könnte verpackte Ware mithilfe von Apple noch ein Stück persönlicher werden - selbst vor dem Auspacken.

Personalisiert - noch vor dem Auspacken

Ein neues Patent von Apple umfasst die Verpackung von iDevices und erinnert ein bisschen an Spielzeug der 90er Jahre mit den teiloffenen Schachteln, die ein Ausprobieren vor dem Kauf ermöglichten. Statt mit den Devices in den Kartons herumzuspielen (das erübrigt sich beim umfangreichen Angebot an Testgeräten in den Stores) soll der Kunde allerdings einen - vermutlich per NFC realisierten - Kontakt mit dem verpackten Gerät und seinem aktuellen iDevice aufbauen. Dieser dient der Initialisierung mit personalisierten Nutzerdaten und Einstellungen.

Weiter ist die Rede von drei Energiemodi für die Umsetzung dieses Prozesses. Erstens ausgeschalten, zweitens Verpackungsmodus (also lediglich "discoverable" für andere Geräte) und drittens der herkömmliche Betrieb. In der Illustration ist zu sehen, wie ein iPhone an den Kontaktpunkt eines verpackten iPads geführt wird:

Apple-Patent: Verpackungstechnik

Mir persönlich macht die schnelle Einrichtung neuer Gerätschaften nichts aus, aber ich kann mir vorstellen dass viele Normalverbraucher den zusätzlichen Komfort einer automatischen Einrichtung zu schätzen wüssten. Hoffentlich nicht im Jahresturnus. via PA


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home