Image Image Image Image

Apple reagiert auf Shellshock-Bug: OS X Bash Update

Apple reagiert auf Shellshock-Bug: OS X Bash Update

Wie üblich hat Apple relativ schnell reagiert und ein offizielles Firmware-Update veröffentlicht, mit dem die schwere ShellShock-Sicherheitslücke geschlossen wird. Das Sicherheitsleck, über das Tom letzte Woche umfassend berichtet hatte, tritt in UNIX-Systemen (OS X und Linux) auf und ermöglichte es einem nicht autorisierten Benutzer, ein System über das Kommando "Bash" fernzusteuern.

Das OS X Bash Update, wie es Apple selbst nennt, steht derzeit in Version 1.0 über die Apple Server (nachfolgende Links) zur Verfügung. Offiziell ausgelegt für die OS X Versionen Mavericks und Mountain Lion.

Zwar machte sich das Sicherheitsleck erst bemerkbar, wenn erweiterte UNIX-Funktionen vom Benutzer aktiviert wurden, zu empfehlen ist das OS X Bash Update aber trotzdem für jeden einzelnen. Bedeutet aber auch, dass der Fix nicht über den Mac App Store zum Download bereit steht, sondern manuell über die Apple Website heruntergeladen werden muss. Es ist lediglich 3,4 MB groß. Der Sicherheit halber solltet ihr es installieren.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home