Image Image Image Image

Apple schlägt bei der Konkurrenz zu und schnappt sich Chip-Designer von Samsung

Apple schlägt bei der Konkurrenz zu und schnappt sich Chip-Designer von Samsung

Apple arbeitet weiterhin daran, sich von Samsung langsam aber sicher immer mehr abzukoppeln und auf lange Sicht weniger von den Südkoreanern abhängig zu sein. Nachdem bereits der neue Apple A6-Chip im neuen iPhone 5 mit seiner ARMv7 Prozessor-Architektur erstmals eine eigenständige Entwicklung von Apple sein soll, rüstet sich das Unternehmen aus Cupertino nun weiter für die Zukunft und hat sich den Chip-Designer Jim Mergard von Samsung ins Boot geholt.

Mergard, welcher unter anderem 16 Jahre lang eine tragende Rolle bei Chip-Hersteller AMD spielte und maßgeblich an der Entwicklung des AMD-Chips Brazos (Codename) beteiligt war, soll nun sein Wissen und seine Erfahrung in die Entwicklung der Apple eigenen Chips einfließen lassen. Auch wenn solche Jobwechsel bzw. Abwerbungen von Designern normalerweise nichts besonders sind, ist es insofern interessant, da es sich hierbei um die aktuell wohl größten Streithähne der Branche handelt.

Es wird interessant zu beobachten sein, welche Chips Apple künftig in seinen Handhelds verbauen wird. Bisher war vor allem Samsung der Lieferant der im iPhone und iPad verbauten Prozessoren zumindest, bis das neue iPhone 5 kam. Ob Jim Mergard dabei zum Firmen-Hauptsitz nach Cupertino beordert wird oder er von Texas aus im Chip-Entwicklungszentrum von Apple (ehemals Intrinsity) arbeiten wird, ist unklar.

[box_info]Übrigens: Einen ausführlichen Testbericht vom Apple iPhone 5 haben wir hier für euch. (iPhone 5 Testbericht)[/box_info]

(via. macrumors) source WSJ


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home