Image Image Image Image

Apple schlägt Google, HP, Intel und Cisco

Apple schlägt Google, HP, Intel und Cisco

Im amerikanischen Silicon Valley ist der Computer-Hersteller Apple nach wie vor das profitabelste Unternehmen weit und breit. Kein anderes Unternehmen verdient so viel, wie der Apfelkonzern. Zusammengerechnet ist der Umsatz sogar so hoch, dass selbst Konkurrenten wie Google und HP zusammen nicht dagegen ankommen. Dieses Ergebnis können wir aktuell zumindest einem offiziellen Ranking für börsennotierte Unternehmen entnehmen, das die ortsansässige San Jose Mercury News für das Jahr 2013 aufgestellt hat.

Dem Ranking ist demnach zu entnehmen, dass Apple mit einem Umsatz von 174 Milliarden US-Dollar auch in 2013 die absolute Spitze darstellt. Auf Rang zwei findet sich der Suchmaschinen-Gigant Google ein, der mit einem Umsatz von 112 Milliarden Dollar noch recht weit abgeschlagen ist. Direkt dahinter folgt noch weiter abgeschlagen der ehemals weltweit größte Computer-Hersteller HP mit 60 Milliarden Dollar Umsatz.

Bedeutet: Selbst Google und HP zusammen kommen nicht auf den Umsatz von Apple. Noch deutlicher wird das allerdings beim Gewinn. Mit 37 Milliarden US-Dollar lag Apple in 2013 wieder weit abgeschlagen auf Platz 1. Selbst Google mit 12,9 Milliarden Dollar, HP mit 5,3 Milliarden, Intel mit 9,6 Milliarden und Cisco mit 8,1 Milliarden Dollar zusammen kommen nicht auf diesen Wert. Dabei befinden sich allesamt in den Top 5 im Ranking.

Zurückstecken muss der Computer-Riese Apple lediglich bei der Gewinnmarge, die bei 21 Prozent lag. Also dem Verhältnis vom erwirtschafteten Umsatz zum Gewinn nach Steuern. Google kam in 2013 hier auf eine Gewinnmarge von 22 Prozent.

Wie lange sich dieses Bild allerdings noch so darstellen wird, wird sich in den nächsten Jahren und schon in diesem Jahr zeigen. Viele Analysten glauben schon seit längerem, dass Apple sich auf dem absteigenden Ast befindet und gerade Google dem Konkurrenten aus Cupertino ein immer größerer Gegner wird. Auch wenn das nach meinem Geschmack ein wenig zu intensiv dramatisiert wird.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home