Image Image Image Image

Apple UHD-TV (4K) für weniger als 2.000 Euro im Gespräch

Apple UHD-TV (4K) für weniger als 2.000 Euro im Gespräch

Es wäre die größte und wohl wichtigste Vorstellung eines neuen Apple-Produkts, seit dem ersten iPhone im Jahr 2007. Veröffentlichten Plänen zufolge, die der Analyst Masahiko Ishino von Advances Research Japan offenlegte, plant Apple die Präsentation und Markteinführung eines eigenen TV-Geräts mit UHD-Technologie. Dieses soll in zwei unterschiedlichen Größen auf den Markt kommen und zu einem relativ kleinen Preis ab Ende 2014 erhältlich sein.

Gerüchte und Vermutungen hören wir von diversen Analysten immer wieder und nahezu täglich. Besonders wenn es um einen Fernseher von den Kollegen aus Cupertino geht, sind sich Markbeobachter vielerorts einig - früher oder später wird und muss Apple in den TV-Markt einsteigen. In diesem Jahr wäre eine Einführung deutlich zu früh, zumal Ultra-HD-Geräte derzeit noch recht teuer sind und auch das Zubehör sowie der Inhalt oftmals fehlt. Anders aussehen soll das im kommenden Jahr kurz vor der Weihnachtszeit. Das vierte Quartal 2014 wäre ein passender Moment für Apple, ein eigenes 4K-TV-Gerät auf den Markt zu bringen - glaubt zumindest der japanische Analyst, wie unter anderem das Wall Street Journal berichtet.

Die möglichen Hardware-Spezifikationen hat er bereits auf seinem veröffentlichten Plan stehen - der zwar nicht direkt von Apple stammen, dafür aber auf interne Informationen basieren soll. So soll der Apple "iTV" in den Größen mit 55-Zoll und 65-Zoll Bildschirmdiagonale (ohne sichtbarem Rand) auf den Markt kommen, einen AX-Rechenchip von Samsung und ein Display-Glas vom Spezialisten Corning (Gorilla Glass) besitzen. Herstellen soll das Display das Unternehmen LG, das mittlerweile unter dem Dach von Google fährt.

Apple iTV HDTV_4

So könnte ein Apple Fernseher möglicherweise aussehen (Konzept)

Preislich ist Apple nach wie vor im oberen Segment anzusiedeln, wobei der Analyst sogar von einem Kampfpreis bei der Einführung eines Apple iTV ausgeht. Während aktuelle UHD-Modelle mehrere Tausend Euro kosten, soll Apple den Preis zwischen 1.100 und 1.800 Euro ansetzen. Man könnte die komplette Konkurrenz mit dieser Strategie sicherlich unter Druck setzen, halte ich angesichts der bisherigen Preispolitik des Apfelkonzerns aber für unwahrscheinlich.

Sofern Apple tatsächlich an einem Fernseher für den Massenmarkt schraubt, wird dieser mit großer Wahrscheinlichkeit nach mit exklusiven Diensten und Partnerschaften verkauft. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Apple ohne den Ausbau des eigenen Ökosystems mit gewissen Vorteilen gegenüber der Konkurrenz plötzlich in den TV-Markt einsteigt. Bleibt abzuwarten, was wir heute Abend auf dem Apple Event in San Francisco zu Gesicht bekommen. Live dabei seien könnt ihr auf unserer Sonderseite unter diesem Link - wie gewohnt mit einer Prise Unterhaltung und vielen Hintergrundinformationen.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home