Image Image Image Image

Apple vs FBI: Bug ermöglicht unendliche PIN-Versuche

Apple vs FBI: Bug ermöglicht unendliche PIN-Versuche

Das FBI diskutiert bekanntlich mit Apple wegen der zu sicheren Verschlüsselung und den Implikationen für die Strafverfolgung, eine Hintertür ist erwünscht. Allerdings sieht Tim Cook darin mehr Nachteile als Vorteile und möchte sich nicht den Feds beugen, wie ihr in seinem offenen Brief lesen konntet.

iPhone PIN knacken: Bug in iOS 9.2.1

Dabei wäre die Lösung denkbar einfacher. Es gab ja bereits speziell für das Knacken von iPhone PIN-Codes angelegte Maschinen. Die Herausforderung in iOS 9 war lediglich, das man bislang keinen Weg an der automatischen Löschung nach zu vielen Fehlversuchen vorbei fand. Doch ein einfacher Bug könnte der Schlüssel für das FBI und diverse kriminelle Organisationen sein, die iPhones knacken möchten:

Wie im Video zu sehen lässt sich unter iOS 9.2.1 die Begrenzung der Fehlversuche und die Löschung des Inhalts vermeiden, indem die Mitteilungszentrale einfach in der passenden Position gehalten wird. Dafür sollte schleunigst ein Patch erscheinen, denn sonst lassen sich iPhones wieder mit besagter Methode knacken.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Jan

    Sieht mir nach nem Fake aus



← Menü öffnen weblogit.net | Home