Image Image Image Image

Apple Watch: 1. Generation schnell überholt? Langlebigkeit?

Apple Watch: 1. Generation schnell überholt? Langlebigkeit?

Eigentlich benötigt dieser Umstand ja keine Erklärung: Die Apple Watch ist - wenn auch anderswo gerne zu Zwecken der Sensation oder einfach aus der Fehlinterpretation der Lage heraus - kein Wegwerfprodukt. Der Akku lässt sich vollständig austauschen.

Wie man 2015 bei einem Wearable auf die Idee kommen könnte, dass dies nicht der Fall sei, ist mir durchaus ein Rätsel. Aber mir wurde die Frage mehrfach gestellt, daher diese kurze Meldung zum Thema. Eine andere Strategie würde Apple selbstverständlich in ein PR-Desaster katapultieren.

Vollständiger Akkutausch möglich, so Apple

Zu den Kosten des Batterietauschs bei der Apple Watch hat sich Cupertino allerdings noch nicht geäußert. Wir hatten bereits die Details zur Akkulaufzeit und Wasserverträglichkeit der Smartwatch an dieser Stelle erwähnt. Sollte der Apple Watch Akku innerhalb des ersten Jahres (und vermutlich auch später) frühzeitig den Geist aufgeben, etwa wie beim iPhone 5, kann man von einem kostenlosen Tausch ausgehen.

Apple Watch und Obsoleszenz

Interessant wird es beim S1 System-on-a-package-Chip. Kann man das Herzstück der Uhr austauschen? Dazu gibt es noch keine Informationen. Das Display ist mit einer Auflösung ja ziemlich ausreichend für einige Jahre, wenn nicht gar bis zum Erscheinen einer völlig bahnbrechenden Neuerung. Viele Bekannte meinerseits haben noch uralte TFTs und manche sogar CRTs und sind glücklich damit. Die Apple Watch ist für mich ein Terminal, wenn wir das iPhone grob metaphorisch als Mainframe betrachten.

Wichtiger ist vielleicht die Sensorik. Kommt ein künftiges Update mit einem Nanospektrometer (das allerdings aufgrund der Messung im Gewebe der Handflächen vielleicht besser im iPhone aufgehoben wäre) oder anderen neuen Sensoren, schauen Besitzer der ersten Generation vielleicht in die Röhre. Was die Computation-Ecke angeht, sollte das iPhone als "ausgelagertes Gehirn" der Operation gemeinsam mit der Cloud auch Abhilfe schaffen und immer weiter neue Wege eröffnen, ohne zwangsweise den S1-Chip als Flaschenhals zu problematisieren.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Carsten Herbst

    Selbst wenn der Akku austauschbar ist (Was ich an dieser Stelle zum ersten mal Lese) so ist es dennoch ein Fakt das Apple immerwieder gerne für Obsolezens sorgt indem die Nächste generation Funktionen bekommt die bei der Alten generation angeblich nicht funktionieren (Siehe Siri welches per Jailbreak nachgerüstet werden konnte)
    Und so leid es mir tut, die Uhr ist schlicht und einfach auch zu Teuer ! da bleibe ich lieber bei meiner LG Watch R (Die ich überigens schicker finde) und hoffe auf Google das die eine Anpassung hinnbekommen – Wenn nicht habe ich ja neben dem iPhone 6 Plus auch noch ein Galaxy Note 3.
    Das Smartwatch konzept finde ich einfach nur Klasse aber ich habe Kein interesse dafür die Summen zu zahlen die Apple haben will.

  • Louis

    Woher habt ihr die Info das der Akku ausgetauscht werden kann?



← Menü öffnen weblogit.net | Home