Image Image Image Image

Apple Watch 2: Was im Sommer 2016 zu erwarten ist

Apple Watch 2: Was im Sommer 2016 zu erwarten ist

Die erste Apple Watch erzeugte eine ziemliche Mischung aus positiven und negativen Eindrücken und konnte zwar im Vergleich zu Android Wear beeindruckende Verkaufszahlen erreichen, aber auch unser Gesamturteil verlief sehr gemischt.

Ein namhafter Apple-Lieferant behauptet nun, die zweite Generation sei bereits in der Mache und würde im späten zweiten Quartal 2016 bereits auf den Markt kommen. Es handelt sich dabei um den Vorsitzenden von Quanta Computer, Barry Lam, wie von der Taiwan-Presse berichtet. Zunächst verhältnismäßig kleine Stückzahlen, dann im dritten Quartal etwas mehr, sollen bei Quanta von den Bändern laufen.

Die Apple Watch 2 befindet sich noch in der finalen Entwicklungsphase und soll verbesserte Hardware und Software-Features gegenüber dem Original mitbringen. Ich hatte wie häufiger erwähnt auf etwas weniger Obsoleszenz gehofft, auch in Bezug auf den verhältnismäßig hohen Preis. Gerüchten zufolge soll die nächste Smartwatch von Apple über weniger iPhone-Abhängigkeit verfügen, verbesserte drahtlose Anbindung beistzen und eine Kamera mitbringen, die FaceTime-Anrufe vom Handgelenk aus ermöglicht. Letzteres Feature klingt wie ein Rezept für den in der Ergonomie bekannten Gorilla Arm.

Laut iDownloadBlog passt das Kamerafeature ganz gut zu einem Apple-Patent, das eine ultrakleine 2mm Hochauflösungskamera beschreibt, die sich für diesen Einsatzzweck hervorragend eignen würde. Ein Apple S2 SiP mit den passenden Spezifikationen und einem In-House entwickelten Modem für mobiles Internet sowie Apples Bemühungen mit der Apple SIM könnte das Anhängsel zum eigenständigen Blockbuster emanzipieren. (Bild: Wired)


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home