Image Image Image Image

Apple Watch: Akkulaufzeit bei „aktiver Benutzung“ extrem mau

Apple Watch: Akkulaufzeit bei „aktiver Benutzung“ extrem mau

Apple CEO Tim Cook erwähnte bereits: Die erste Generation der Apple Watch wird täglich geladen. Weitere Details zur Apple Watch Akkulaufzeit gibt es nun in Form von Gerüchten, die interne Ziele von Apple zur Leistung des Wearables ausplaudern.

Angepeilt sind laut der Insider etwa 19 Stunden für den regulären Gebrauch. Wer jedoch intensiv mit seiner Apple Watch und den darauf installierten Apps herumspielt, kommt vielleicht sogar nur auf 2,5 bis 4 Stunden - das nennt sich dann "aktive Benutzung". Drei Tage im Standby und etwa 4 Tage im Sleep Modus sollen außerdem drin sein. Das klingt nicht sehr beeindruckend - aber hier werkelt eben ein HiDPI-Display mit reichlich Sensorik und Features dahinter.

Es sei jedoch angemerkt, dass Apple noch im Anpassungs- und Optimierungsprozess ist. Hardware und Software werden aufeinander abgestimmt, um die goldene Mitte herauszukitzeln. Vielleicht wird uns das Apple S1-SoC (System-on-Chip) noch überraschen können. Leistungsmäßig liegt die Uhr laut den Insider-Infos in etwa auf dem Niveau des Apple A5, der bereits im iPhone 4S und iPad 2 zum Einsatz kam.

Mehr zur Apple Watch gibt es in unserer Themensektion.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Sebastian Kiefer

    Auf den ersten Blick: Schwach. Allerdings wird wohl niemand die Apple Watch als iPhone-Ersatz im Dauergebrauch benutzen. 19 Stunden für den regulären Gebrauch sind dann doch im Rahmen. Es war ja schon angekündigt, dass das Ding täglich Strom will.

    Wenn Apple dann in Zukunft noch die Laufzeiten verbessert, bzw. es schafft die Uhr irgendwann durch die reine Bewegungsenergie zu betreiben, kann man wieder viele neue Uhren verkaufen…Gelddruckmaschine…



← Menü öffnen weblogit.net | Home