Image Image Image Image

Apple Watch: Preise, Vorbestellung & Features im Überblick

Apple Watch: Preise, Vorbestellung & Features im Überblick

Nachdem in den letzten Wochen viel gerätselt wurde, wie viel die Apple Watch denn letzten Endes wirklich kostet würde, stehen die Preise nun endgültig fest. Eine echte Überraschung sind diese allerdings nicht, denn wie erwartet kostet die Watch zum Teil eine Stange Geld. Vor allem das hochpreisige Luxus-Modell ist eher für ein besonderes Klientel ausgelegt, was im Vorfeld im Grunde jedoch schon klar war.

Zu allererst wollen wir aber noch einen kurzen Blick auf die wichtigsten Features der Apple Watch werfen. Schließlich muss sich der Preis ja auch irgendwie rechtfertigen, denn allein mit einem tollen Design lässt sich die anspruchsvolle Tech-Kundschaft in den meisten Fällen nicht überzeugen.

Die wichtigsten Features der Apple Watch

[wbibox type="info" title="Custom-Standard-Ansicht"]

Jedem Apple Watch Nutzer wird es ermöglicht, die Standard-Ansicht der Zeit-Anzeige zu konfigurieren. Nutzer können entscheiden, welche Informationen angezeigt werden. Zeitangabe, Datum, Nachrichten oder Termine?[/wbibox] [wbibox type="info" title="Zeitanzeige"]

Die Uhr der Apple Watch soll laut Apple nur 50 Millisekunden von der tatsächlichen Standard-Zeit abweichen.[/wbibox] [wbibox type="info" title="Glances"]

Die neuen Glances, wie sie Apple nennt, sind Schnellanzeigen um besonders wichtige Informationen in kürzester Zeit abzurufen. Ähnlich wie die Widgets auf dem iPhone, kann man sich Infos zum eigenen Herzschlag, wichtige Termine oder Nachrichten auf einer Übersicht anzeigen lassen.[/wbibox] [wbibox type="info" title="Fitness Tracker"]

Apple rückt die Gesundheit in den Mittelpunkt. Nutzer sollen nicht nur vor dem Mac hocken, sondern sich auch ausreichend bewegen. Mit der Apple Watch kann man eine Menge Details analysieren, zum Beispiel Phasen in denen man sich bewegt oder in denen man sitzt oder einfach nur steht. Die Watch lernt vom Nutzungsverhalten und erstellt anhand der Daten effektivere Ziele für den Tag. Kleine individuelle Erinnerungen sollen den Nutzer außerdem daran erinnern, sich ausreichend zu bewegen.[/wbibox] [wbibox type="info" title="Digital Touch"]

Viele der gesammelten Messwerte bzw. Daten lassen sich mit der Apple Watch Funktion „Digital Touch“ auch untereinander mit Freunden teilen. Zum Beispiel kann man den eigenen Herzschlag an irgendeinen Freund senden.[/wbibox] [wbibox type="info" title="Kommunikation"]

Mit der Apple Watch lässt sich dank eingebauten Mikrofon und Lautsprecher zwar auch telefonieren, gleichzeitig kann man aber auch eingehende Anrufe ablehnen oder an das eigene iPhone weiterleiten. Ebenso können über die Apple Watch eingehende Nachrichten (Mails, Kurznachrichten) angezeigt und beantwortet werden.[/wbibox] [wbibox type="info" title="Siri"]

Apples Sprachassistent Siri nimmt auf der Watch eine zentrale Rolle ein. Wie auf dem iPhone oder mittlerweile auch dem iPad können mit Siri Erinnerungen gesetzt werden, Termine abgerufen werden oder Suchen vorgenommen werden.[/wbibox] [wbibox type="info" title="Apple Pay"]

In den Staaten ist Apples neu eingeführter Bezahldienst schon ein voller Erfolg. Hierzulande, in Deutschland, sind wir immer noch ein gutes Stück von der Markteinführung entfernt. Nichtsdestotrotz ist das Bezahlen mit der Apple Watch ebenso über Apple Pay möglich, wie mit dem iPhone 6.[/wbibox]

Die wichtigsten Features hören sich also gar nicht so schlecht an. Fest steht, die Apple Watch kann mehr als so ziemlich jede andere „normale“ Armbanduhr. Was allerdings die Werterhaltung angeht, wird so eine Smartwatch wohl niemals mit einer „echten“ Uhr konkurrieren können. Dafür ist die Technik unter der Haube zu sehr, zu schnell veraltet. Und was die Betriebslaufzeit angeht, hält die Watch nur rund 18 Stunden durch.

apple-watch-cover

Die Preise:

Es gibt insgesamt drei unterschiedliche Kollektionen, zu denen es zusätzlich noch verschiede Größenmodelle für Frau oder Mann gibt.

[wbibox type="update" title="Die Apple Watch Sport"]

...ist ab 399 Euro erhältlich (kleine Modell). Das große Modell beginnt bei 449 Euro und besitzt ein größeres Display.[/wbibox] [wbibox type="update" title="Die Apple Watch (Stahl-Variante)"]

...kostet zwischen 649 Euro und 1199 Euro. Das etwas größere Modell beginnt bei 699 Euro und endet bei 1249 Euro.[/wbibox] [wbibox type="update" title="Die Apple Watch Edition"]

...ist das Luxus-Modell und beginnt bei 11.000 Euro. Die teuerste Variante aus Gelbgold samt teuersten Armband kostet 18.000 Euro (siehe hier). Die Watch Edition wird nur in wenigen, ausgewählten Apple Store Filialen erhältlich sein.[/wbibox]

Die Preise für die zahlreichen Armbänder stehen ebenso fest. Das günstigste Armband beginnt bei 59 Euro, das teuerste wird hingegen für 499 Euro angeboten.

Vorbestellung und Marktstart

Noch müssen wir uns etwas gedulden. Offiziell vorbestellen kann man die Apple Watch erst ab dem 10. April. Auf den Markt kommt sie dann zwei Wochen später am 24. April.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Bert

    Viel schlimmer als der eigentliche Preis der Watch ist eigentlich der Fakt, dass die „einfachen“ Armbänder so hochpreisig sind. Für mich unverständlich.



← Menü öffnen weblogit.net | Home