Image Image Image Image

Aufgetauchtes iPhone 5 am Flughafen von Münster war kein Prototyp

Aufgetauchtes iPhone 5 am Flughafen von Münster war kein Prototyp

Wir hatten vor einigen Tagen berichtet, dass am Flughafen von Münster ein eventueller Prototyp vom Apple iPhone 5 gefunden wurde. Eine Sprecherin des Hauptzollamtes bestätigte nun offiziell, dass es sich hierbei um keinen Prototyp sondern eine Fälschung handelt. 

Die ganze Geschichte: Am Flughafen von Münster/Osnabrück haben zwei Zollbeamte bei der Durchsuchung zweier Einreisender insgesamt 6 Smartphone gefunden, 5 sollen Plagiate des iPhone 4 sein und bei dem sechsten Modell sollte es sich nach ersten Meldungen um ein mögliches iPhone 5 handeln.

Mittlerweile sei jedoch klar, dass die gefunden Smartphones ausschließlich Fälschungen. Das bestätigte eine Sprecherin des Hauptzollamtes am gestrigen Nachmittag und machte dazu keine weiteren Angaben. Es gibt also keinen weiteren Skandal für Apple und wir können weiter rätseln, wie das iPhone 5 aussehen wird, wann es kommt und wie hoch der iPhone 5 Preis sein wird.

Kommentare und die neusten News zu diesem Thema, bekommt ihr auf unserer Facebook-Fanpage.

Bild: 9to5mac.com


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home