Image Image Image Image

Beendet Apple die Zusammenarbeit mit Samsung in Zukunft komplett?

Beendet Apple die Zusammenarbeit mit Samsung in Zukunft komplett?

Es war eine kleine Überraschung als bekannt wurde, dass Apple seinen neuen A6-Chip mit ARMv7s Prozessor-Architektur ohne Hilfe von Samsung entwickelt hat. Schließlich war der Konkurrent aus Südkorea bisher immer an der Entwicklung der Chips für das iPhone beteiligt. Dabei könnte dies nur der Anfang vom möglichen Ende sein, denn ein Senior von Samsung spricht bereits davon, wie sich Apple von Samsung immer mehr abkoppelt.

Nachdem vor ein paar Tagen das Unternehmen aus Cupertino den Chip-Designer Jim Mergard von Samsung loseiste und zu sich holte, heißt es von der angeblichen Samsung-Quelle (source. koreatimes), diese Abwerbung würde die Spannungsverhältnisse zwischen beiden Unternehmen um ein weiteres erhöhen.

“The high-profile hiring of someone like Mergard directly from a big rival no doubt increases mutual tension. Apple wants to internalize its management, even for application processors, and to lower its dependency on Samsung for those logic chips,’’

Doch nicht nur die Abwerbung vom ehemaligen Samsung-Chip-Designer, ist ein Signal dafür, dass Apple seine Zusammenarbeit in Bezug auf die Chip-Herstellung mit den Südkoreanern reduzieren möchte, sondern auch eine angebliche Zusammenarbeit von Apple mit TSMC. Wie wir bereits vor Kurzem berichteten, scheint Apple in Zukunft seine Quad-Core-Chips vom weltweit größten Chip-Auftragsfertiger im 20-nm-Fertigungsverfahren herstellen zu lassen. Nachdem die Produktion des neuen A6-Chips bereits zum Teil von Samsung zu anderen Auftragsherstellern verlegt wurde, könnte dies bedeuteten, dass sich die Kalifornier in Sachen Chip-Herstellung in Zukunft völlig von Samsung trennen möchten.

Die angesprochene Samsung-Quelle bestätigt zudem, dass Apple aktuell nur an einer Fertigung der Chips interessiert ist und nicht an einer Beteiligung an der Entwicklung durch Samsung.

“There are three kinds of chip clients. Some want us to handle everything from chip design, architecture and manufacturing. Some want us to just design and manufacture. Some want us to just make the chips. Apple is now the third type,’’

Für Samsung würde die Beendigung der Zusammenarbeit mit Apple ein riesiges Loch erzeugen und hohe Einbußen bedeuten. Eine komplette Beendigung des Geschäftsverhältnisses ist zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nicht denkbar. Neben dem A4, A5, A5X und A6-Chip, stellt Samsung unter anderem auch den Flashspeicher, den Akku und das Display im iPhone und iPad für Apple her, was wohl noch eine Weile so bleiben wird.

“Samsung has already acknowledged that Apple has an appetite to carry out its own central processing unit (CPU) design… Apple is threatened by Samsung’s rapid rise. Apple is excluding it from major projects. However, it can’t completely wipe Samsung from its business partner list,’’ he said, adding the U.S. firm is asking Samsung to provide more flash-type memory chips… Although Apple has excluded Samsung from key projects, we’re not too worried as Samsung is selling more custom chips to other major companies such as Qualcomm and Nvidia,’’

Inwiefern Apple tatsächlich mit TSMC zusammenarbeiten wird, werden wir wohl erst frühestens im nächsten Jahr erfahren. Mögliche Serienfertigung der 20-nm-Chips ist voraussichtlich 2014.

(Bild: Lizenz)


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home