Image Image Image Image

Bei geklautem iPhone: iOS 8 mit besserem Diebstahlschutz

Bei geklautem iPhone: iOS 8 mit besserem Diebstahlschutz

Apple hat den Diebstahlschutz „Find My iPhone“ für das iPhone und Find My iPad für das iPad mit einer neuen Funktion erweitert. Sie soll das Auffinden eines iPhones oder iPads erleichtern oder zumindest die Chance erhöhen, dass ein Besitzer das eigene Gerät tatsächlich zurückbekommt.

In den iOS 8 Einstellungen unter iCloud und „Find My iPhone“ ist die Funktion „Send Last Location“ (letzte Position senden) hinzugekommen. Sofern diese aktiviert ist, sorgt sie dafür, dass das verloren gegangene oder geklaute iPhone oder iPad ein aller letztes Mal den Standort per GPS übermittelt, bevor die Batterie leer ist oder das Gerät ausgeschaltet wird. Ebenso greift die Funktion wenn die Netzwerkverbindung unterbrochen wird.

Send-Last-Location-iOS-8

iOS 8 Screenshot (via. MacRumors)

Ein Dieb könnte diese Funktion inklusive Find My iPhone nur mit dem Passcode des Besitzers auf die Schnelle deaktivieren. Da die meisten iPhones wohl aber im „Vorbeigehen“ geklaut werden, wird er diesen kaum kennen.

Bislang ist die Standortbestimmung mit Find My iPhone lediglich nur dann möglich, wenn das Gerät eingeschaltet und eine aufrechte Netzwerkverbindung vorhanden ist. Über iCloud wird dabei die letzte Position für maximal 24 Stunden gespeichert. Danach hat man keine Möglichkeit mehr, das Gerät zu orten. Außer, das Gerät wird wieder eingeschaltet und stellt eine Netzwerkverbindung her.

An sich ist das eine hübsche neue Funktion. Noch besser wäre es aber, wenn das Gerät ein Signal übersenden würde, sobald ein Dieb beispielsweise den Hard Reset anpeilt. Was meint ihr dazu?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Fabian

    Man sollte es zusätzlich komplett fernsteuern können finde ich, also Kamera zum Beispiel einschalten und Schnappschüsse vom Dieb anlegen oder so.

  • iPh0ner

    Klingt gut

  • DaTo

    Ganz einfach: will jemand das Ding ausschalten sollte ein sicherheitscode wie beim einschalten verlangt werden. So kann keiner das Ding ausschalten ohne Genehmigung, und ich hab zeit das Teil zu orten.
    Dann was hier gesagt wird: vor hardreset ebenfalls Standort und Passwort abfragen. Bevor der Akku leer geht wird ja schon in ios 8 unterstützt. Da man den Akku nicht entfernen kann ist das glaube ich der perfekte rundumschutz! Was sagt ihr?

  • Stefan

    Also ich finde die Idee genial, da hätte ich auch drauf kommen können 🙂
    Das wär einfach zu realisieren und sicher sehr wirkungsvoll

  • hotte

    das erledigt wahrscheinlich schon die nationale sicherheitsbehörde für uns…….



← Menü öffnen weblogit.net | Home