Image Image Image Image

Bekommt das iPhone 6 ein edles Saphirglas-Display?

Bekommt das iPhone 6 ein edles Saphirglas-Display?

Apple setzt schon seit einiger Zeit auf Komponenten aus Saphirglas in seinem iPhone. Unter anderem besteht die Abdeckung der Hauptkamera auf der Rückseite aus dem zweithärtesten transparentem Material der Welt. Auch der neue biometrische TouchID-Sensor im iPhone 5s besteht aus Saphirglas. Aufgetauchte Unterlagen könnten nun aber darauf hindeuten, dass Apple in Zukunft noch weitere Komponenten aus Saphirglas in den eigenen Gerätschaften verbauen möchte. Eine Produktionsstätte, in der diese Bauteile hergestellt werden sollen, könnte der Computer-Riese schon im Februar 2014 offiziell eröffnen.

Schon im November letzten Jahres hatte Apple die Inbetriebnahme einer neuen Fabrik angekündigt (hier zum Nachlesen). Zusammen mit dem Partner GT Advanced Technologies, der spätestens seit der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas als Hersteller von Komponenten aus Saphirglas bekannt ist, soll der Industriestandort in Betrieb genommen werden. Unterlagen, die einen Briefwechsel zwischen Apple und den US-amerikanischen Behörde für Außenhandel belegen, deuten interessanterweise jetzt auf ein neues Produktionsfeld hin.

Aufstieg zum Luxus-Phone-Hersteller?

Darin ist nicht nur einsehbar, dass Apple die US-Behörde auf die Erteilung notwendiger Genehmigungen für die Fabrik-Eröffnung bittet, sondern der Standort als Produktionsstätte für ein neues Bauteil genutzt werden soll. Man kann hier nun viel spekulieren und meinen, Apple meint damit die Herstellung eines Saphirglas-Displays. Sofern die Kamera-Abdeckung, die derzeit schon aus Saphirglas besteht, nicht sonderlich anders ausfallen soll, ist diese Vermutung vielleicht gar nicht mal so weiter herbeigezogen. Auch wenn der Umstieg auf ein Saphirglas-Display vermutlich einen höheren Geräte-Preis zur Folge hätte. Denn derzeit ist die Herstellung dünner Saphirglas-Scheiben, damit sie für Displays benutzt werden können, etwa 10-mal so teuer wie die Herstellung einer Gorilla Glass 3 Display-Scheibe. Deshalb verwenden aktuell vor allem Veredelungsdienstleister das teure Saphirglas, um das iPhone entsprechend zu pimpen. Was nun besser ist - Saphirglas oder Gorilla Glass 3, hatte ich bereits einem früheren Artikel kurz erläutert.

Display-Glas-Schrott-Cover

Ebenso könnte es sich aber auch um das Display-Glas für eine Smart Watch handeln. Konventionelle Uhren haben seit Jahrzehnten ebenfalls ein Saphirglas-Display, das nicht nur deutlich weniger gegen Kratzer und Beschädigungen empfindlich ist, sondern auch eine sehr hohe Lichtdurchlässigkeit und Lichtbrechung vorweisen kann. Letzteres ist auch für Smartphones und nicht zuletzt auch smarte Uhren mit berührungsintensiven Displays eine wichtige Voraussetzung.

Fabrik könnte schon bald eröffnet werden

Sofern alles nach Plan läuft und die Genehmigungen erteilt werden, könnte die neue Fabrik im Bundesstaat Arizona schon im Februar in Betrieb genommen werden. Mehr als 700 Beschäftigte sollen dort dann Komponenten aus Saphirglas herstellen. Die Produktionsstätte selbst wird komplett mit Ökostrom betrieben. Was dort am Ende aber tatsächlich produziert wird, werden wir vermutlich erst zur nächsten Präsentation eines Apple-Produkts erfahren.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Alex2OC

    Apple hatt sich wohl sehr am Ubuntu Edge orinetirt. Das 5s hat ja schon viele paralelen…

  • hempelchen

    Die sollen lieber mal was für ne kratzerbeständigere Rückseite tun. Auf meinem Frontdisplay hab ich noch keinen Kratzer… Die Rückseite sieht hingegen aus wie hingek… und hingesch…

  • Kai

    yeah, und Gonzo klaut Onkelz-Lieder!



← Menü öffnen weblogit.net | Home