Image Image Image Image

Bitcoin basiertes Casino siegt mit gigantischer Profitspanne

Bitcoin basiertes Casino siegt mit gigantischer Profitspanne

Ein neuartiges Netzcasino setzt auf eine ungewöhnliche Währung: Bitcoins. Aktuell berichten diverse Unternehmen von ihren Ergebnissen im vierten Quartal 2012, die positive wie negative Auswirkungen auf ihren Aktienkurs haben werden. Das ist an sich nichts neues. Doch selten hören wir von einem Online-Casino, das nicht nur innerhalb von 6 Monaten einen Reingewinn von einer halben Million US-Dollar verzeichnen konnte und auf einer neuen, futuristischen Währung aufgebaut wurde. Satoshi-Dice hat es tatsächlich geschafft, mit einem (angeblich) fairen System und einem kinderleichten Spielprinzip ein höchstprofitables Internetunternehmen aufzubauen.

Bitcoins existieren nicht in unserer materiellen Welt, wir können sie weder anfassen noch wirklich stapeln. Stattdessen handelt es sich um eine rein elektronische Währung, die an den zahlreichen Bitcoin-Börsen im Netz zu unterschiedlichen Wechselkursen erworben werden kann. Diese experimentelle Währung wird von kryptographischen Schlüsseln (Keys) getragen, mittels derer ein Besitz nachgewiesen wird. Jede Transaktion wird von öffentlichen Servern aufgezeichnet und mit digitalen Signaturen unterzeichnet.

Dabei kann es zu einer Art Bitcoin-Überfall kommen, wenn diese Transaktion bzw. die involvierten Schlüssel von Dritten abgefangen werden. Dennoch gilt die Währung als fälschungssicher und noch viel wichtiger, als anonymes Zahlungsmittel. Wer nämlich über Proxy-Netzwerke oder VPN-Schutzschilde seine Transaktionen vollzieht, ist fast nicht beim Kauf von Dingen wie illegalen Substanzen und (in dieser Kategorie wohl am geläufigsten) Drogen zu ertappen. Zumindest was die monetäre Transaktion angeht.

Satoshi Dice

SatoshiDice ist in Irland basiert und bietet im Endeffekt ein sehr schlichtes Online-Spiel an: Einen Zufallsgenerator (wie beim Würfeln die Würfel) und die Möglichkeit, auf eine Zahl zu wetten, die niedriger als die gewürfelte Zahl ist. Die Bank hat natürlich einen gewissen Anteil an jedem Spiel (aktuell 1,9%) und das Unternehmen hat in den öffentlichen Zahlen einen Gewinn von 33.309 Bitcoins verzeichnet - beim aktuellen Umrechnungskurs sind das 430.700 Euro. Spieler brauchen keinen Account zu erstellen, sie müssen lediglich ihre Coins an eine spezifizierte Wett-Addresse schicken, die mit der Zahl zusammenhängt.

Je unwahrscheinlicher die Wette ist, desto mehr Payout könnt ihr potenziell erreichen. Die Gewinnchance für "Zufallsgenerator würfelt < 1" beträgt lediglich 0,0015%, dafür gibt es aber auch einen Multiplikator von 64.000 für euren Einsatz. Bei jedem Gebot werden die 6 ersten Ziffern der Bitcoin-Senderadresse veröffentlicht und in einer Tabelle auf der Site veröffentlicht. Wetten passieren übrigens auch praktisch live ohne Verzögerung die Verarbeitung der Anbieter - ihr kriegt also euren Gewinn fast mit sofortiger Wirkung gutgeschrieben. Jede Wette ist gleichzeitig ein Würfelvorgang für das System.

Wichtig: Wenn ihr Satoshi Dice spielen möchtet, sucht euch eine BitCoin Wallet mit Unterstützung für den Empfang von BitCoins über dieselbe Addresse, über die auch gesendet wurde. Sonst klappt es nicht mit dem Gewinn.

Würdet ihr so etwas ausprobieren? Wie seht ihr die Implikationen einer größtenteils anonymen Währung für Dinge wie Glücksspiel, Geldwäsche und Grauzonenbereiche?

BitCoin-Umrechner

Satoshi Dice

via ars, forbes


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home