Image Image Image Image

Brandneues iPhone 6s Plus ca. 17 Mal überfahren

Brandneues iPhone 6s Plus ca. 17 Mal überfahren

Aus einem mir nicht ganz erklärlichen Grund filmte ein Unbekannter die achtminütigen Torturen eines brandneuen iPhone 6s Plus mit 128 GB internem Speicher, anstatt das Ding einfach direkt von der Straße vor seinem Haus zu holen. Der Besitzer hatte das Gerät angeblich beim Einstieg in sein Auto verloren und über Find my iPhone lokalisiert bzw. in den "Lost Mode" versetzt. Das ist in der Tat schnell passiert, je nachdem wie die aktuelle Hose das Herausfallen beim Sitzen begünstigt ist so ein iPhone schnell verschwunden.

Wenige Minuten später erhielt er einen Anruf des Finders. Die abgelaufene Zeit und der Zähler lassen mich ein wenig an der Story zweifeln, die vielleicht doch nur für schnelle YouTube-Viralität inszeniert wurde. Wie dem auch sei, hier das Video:

Von einem Auto überrollt zu werden klingt zwar zunächst schmerzhaft, aber wenn man wie das iPhone 6s Plus nur 7,1 Millimeter schlank und generell relativ plan ist, beschränken sich die Schäden auf das Minimum. Primär hinterließen wohl in den Reifen festsitzende Steine ihre Spuren, außerdem musste die Kamera nebst dem LED-Blitz dran glauben. Etwaige interne kleine Macken hat das Ding sicherlich, aber das Bildschirmglas hat überlebt, der Touchscreen ebenso, Touch ID klappt noch - und es läuft.

Interessant wäre natürlich noch gewesen, wie sich so viel Asphaltkontakt auf das Displayglas auswirkt. Denn es sieht so aus, als hätte der Besitzer eine Panzerglasfolie wie diese (Partnerlink) angebracht, was ich übrigens empfehlen kann. Das Feeling verändert sich nicht und ihr habt dennoch zusätzlichen Schutz und ein ruhiges Gewissen mit Schlüsseln in der Hosentasche.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home