Image Image Image Image

Campus 2: Apple-Finanzchef spricht von einem bewegenden Moment

Campus 2: Apple-Finanzchef spricht von einem bewegenden Moment

Anfang der Woche hatten wir darüber berichtet, dass der Stadtrat von Cupertino in einer sechsstündigen Tagung dem Bauvorhaben von Apple, ein riesige, neue Hauptzentrale (Mutterschiff) anstelle des alten HP Campus zu errichten, offiziell abgesegnet und zugestimmt hat. Das Megaprojekt wurde über Jahre geplant und wird mit angepeilten 5 Milliarden US-Dollar nicht nur eine der teuersten Geschäftszentralen in der Technikwelt, sondern auch die modernste. Was dieser Moment des ersten Spatenstiches, der in wenigen Tagen bereits erfolgen kann, für Apple bedeutet, bringt der Finanzchef Peter Oppenheimer noch einmal höchstpersönlich auf den Punkt.

Auf einer Pressekonferenz, die der Stadtrat in dieser Woche angesetzt hat, sprach Apples Finanzchef von einem "ganz besonderen Moment" in der Geschichte von Apple. Man fiebert dem Bau des mit 260.000 Quadratmetern großen Hauptgebäudes, das einem "Ufo" nachempfunden ist und den Namen Mutterschiff tragen wird, seit Monaten entgegen. Besonders freut man sich über den Standort des Baus, da Cupertino Apples Zuhause ist und das Projekt trotz städtischer Lage bei Nachbarn und vielen umliegenden Gemeinden viel Unterstützung findet.

Apple wird mit dem Campus 2 zudem eine der umweltfreundlichsten Hauptzentralen in dieser Größenordnungen bauen. Mindestens 70 Prozent Eigenenergie sollen zahlreiche Solarzellen und ein Teil Brennstoffzellen vor Ort erzeugen können, die restliche Energie liefert die Stadt Cupertino, ebenfalls über erneuerbare Energiequellen.

"Das ist ein ganz besonderer Moment für uns bei Apple. Wir haben viel Energie und Liebe in diesen Campus gesteckt und können es kaum erwarten, mit dem Bau zu beginnen. Apples Zuhause ist in Cupertino. Wir lieben Cupertino, wir sind mächtig stolz hier zu sein, und freuen uns, dass der Campus 2 ein Teil von Cupertino wird.

Wir werden das beste jemals errichtete Bürogebäude der Welt errichten und wir werden es in einem 100 Hektar großen Park setzen, ohne dabei die Schönheit zu zerstören. Es wird ein Ort für das beste Team in der Industrie, um in den kommenden Jahrzehnten weiterhin innovativ zu sein.

Wir danken dem Stadtrat und vor allem allen Nachbarn und Bürgern sowie umliegenden Gemeindeeinrichtungen, die uns bis hierhin unterstützt haben."

Wer mehr über das riesige Projekt erfahren möchte, beispielsweise darüber was in Bauphase 1 und Bauphase 2 entsteht wird, findet unter diesem Link noch einmal unseren Übersichtsartikel.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Architekt

    Und alle so yeahhhhhhh.



← Menü öffnen weblogit.net | Home