Image Image Image Image

CAT B100: Ein echtes Outdoor-Handy für die Baustelle

CAT B100: Ein echtes Outdoor-Handy für die Baustelle

Auf dem Bau muss meist kräftig angepackt und geschleppt werden, ein sensibles und zerbrechliches Smartphone mit berührungsempfindlichem Display hat da meist nichts zu suchen. Und falls es sich doch dort einmal hinverirrt, dann überlebt es nicht lang unbeschadet - außer - es liegt eingekuschelt in einer robusten Schutzhülle. Da man das mobile Telefon aber natürlich in seinem Blaumann herumtragen und es auch mal bedienen möchte, sind kantige Aluminium-Schutzhüllen wie das TAKTIK Case von Lunatik auch nicht die optimale Lösung. Also warum nicht gleich ein echtes Outdoor-Handy mit übergroßer Tastatur? Genau das hat sich unter anderem der Hersteller Caterpillar zum Ziel gesetzt.

Schon im letzten Jahr hatte Caterpillar (Catphones) auf dem MWC mit dem CAT B15 ein erstes echtes Outdoor-Smartphone vorgestellt, dass mit seinem robusten Gehäuse Stürze auf Betonböden und Tauchgänge unter Wasser unbeschadet übersteht. Mit vorinstalliertem Android Jelly Bean als Betriebssystem und einer recht ansprechenden Hardware unter der Haube, war und ist das Gerät mit knapp 300 Euro allerdings nicht gerade günstig.

Deshalb schickt der Hersteller ein deutlich schwächeres Gerät in den Handel, dass zwar nicht mit Android Jelly Bean läuft und auch keinen schnellen Rechenchip verbaut hat, dafür aber mindestens ebenso gut (wenn nicht sogar besser) vor diversen Outdoor-Situationen geschützt ist. Es trägt die Bezeichnung CAT B100 und kostet etwa die Hälfte, derzeit knapp 149 Euro. Technisch kann das CAT B100 mit 64 MB RAM, 128 MB internen Speicher (erweiterbar mit MicroSD), Bluetooth 2.1 und einer Kamera mit 3 Megapixeln punkten. Ebenso unterstützt das Gerät UMTS mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit bis zu 384 Kbit/s.

Damit kann das CAT B100 natürlich nicht mit aktuellen und vergleichbaren Geräten mithalten, ist aber aufgrund seiner robusten Bauweise speziell für Bauarbeiter und alle Schaffenden ausgelegt, die täglich mit allerhand Schmutz in Berührung kommen und auf ein Telefon auf dem Bau schlicht weg nicht verzichten wollen. Wird es mal heikel und ein Notruf muss abgesetzt werden, dann klappt die Bedienung dank der übergroßen Tastatur auch mit angelegten Handschuhen und übergroßen Fingern.

Temperaturen hält das CAT B100 laut Hersteller von -25° bis 55° aus, die Tauchtiefe beträgt 1 Meter und die Tauchdauer bis zu 30 Minuten. Erhältlich ist das Gerät derzeit im Shop von Conrad. Preislich bewegen wir uns wie gesagt mit 149 Euro auf einem akzeptablen Level.

Tipp: Wer hingegen auf der Suche nach einem echten Notfall- und Sicherheitshandy für Bauarbeiter, Senioren und Sportler ist, der sollte sich einmal das Life-Tel 2 anschauen (hier zum Nachlesen).


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home