Image Image Image Image

CENTR: Panorama-Video in 4K für die Hosentasche

CENTR: Panorama-Video in 4K für die Hosentasche

Die CENTR Panorama Kamera (volle 360 Grad Blickwinkel) sieht aus wie das Kind von einem Doughnut und einem DSLR-Objektiv. Das unscheinbare kleine Teil liefert bei gerade einmal 250 Gramm tatsächlich detaillierte Videos in 4K-Auflösung, auf denen eine komplette Szene mit sämtlichen Himmelsrichtungen hübsch abgebildet wird. Wofür braucht man so eine Kamera?

Nun ja, irgendwann (vielleicht noch in unserer Lebzeit) wird 360°-Video so normal wie die mittlerweile verstorbene Polaroid-Kamera sein. Keine verpassten Augenblicke, nur schwebende Videokugeln und Instant-Reue beim verewigten/ertappten Blick auf das Dekolleté der besten Freundin der Partnerin, weil ja sowieso jede Aufnahme in der Forever-Cloud landet. Möge sie es 2140 endlich vergessen, oder hoffentlich die Xenomorphs die Rechenzentren ausräumen, oder so.

Abgesehen vom Science-Fiction- und Wow-Awesome-Geek-Faktor eröffnet sich mit der CENTR Panorama Cam eine ganz neue Art der Fotografie, die interaktive Betrachtung gleich bei der Erstellung verinnerlicht. Wie funktioniert das Teil denn nun? Magische Doughnutlinse? Eines ist sicher: Die ehemaligen Apple-Ingenieure, die dieses Produkt bereits erfolgreich dem Militär zur Verfügung stellten, haben noch große Pläne auf dem Konsumentenmarkt.

  • Hier kann man Beispiele in Videoform sehen

Eigentlich ganz simpel: Im Inneren von CENTR werkeln vier Bildsensoren auf 1080p-Auflösung bei butterweichen 30 Bildern pro Sekunde, im 720p-Modus klappen auch 60 fps. Diese überschneiden sich in ihren Blickwinkeln, was ein vollständiges Bild der Umgebung ermöglicht. Wer nur eine von den vier Teilperspektiven haben möchte, kann diese Einschränkung auf Wunsch auch einstellen.

Ansonsten werden für den Normalbetrieb die vier Bilder kombiniert und ein Panorama erzeugt. Nicht nur Videos, sondern auch Fotos sind drin: Bei 20 Megapixeln kombinierter Auflösung gibt es panoramische Selfies der Extraklasse oder Zeitraffer-Aufnahmen. Der integrierte Akku hält 2 Stunden, ansonsten gibt es USB 3.0 und Bluetooth nebst dem WiFi für die Konnektivität.

Problematisch und womöglich für immer verbesserbar werden Dinge wie synchronisierte Belichtungszeiten, Farbtemperaturen und somit Säume und Ungleichmäßigkeiten sein. Diese stehen vermutlich an vorderster Front dieser Produktkategorie und der verbundenen Herausforderungen. Die interaktive Vorschau auf der offiziellen Projektwebsite sieht aber bereits sehr cool aus und weist fast keine störenden Säume auf.

So wie es aussieht läuft das Post-Processing inkl. Stitching in Echtzeit und die Darstellung auf einem Smartdevice mit drahtlosem Datentransfer per WiFi. Kleinere Wasserspritzer verzeiht der allmächtige Doughnut, für eine großzügigere Kickstarter-Spende bekommt ihr sogar ein wasserdichtes Case dazu. Mehr Infos gibt es auf der Kickstarter-Seite zum Projekt CENTR. Noch neun Tage sind drin, ob sie die festgelegte Grenze von 900.000$ packen?


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home