Image Image Image Image

CES 2013: Polaroid stellt zwei günstige Systemkameras & eine Bridge Kamera vor

CES 2013: Polaroid stellt zwei günstige Systemkameras & eine Bridge Kamera vor

Auf der CES tut sich einiges in Sachen digitaler Fotografie. So ist es nicht verwunderlich, dass auch ein namenhafter Hersteller wie Polaroid einige Ankündigungen gemacht hat. Neben der iM1836 Android-Systemkamera wurden noch zwei weitere spiegellose Geräte, sowie eine tolle Bridge Kamera zum kleinen Preis präsentiert. Wir haben die ersten Fakten und Bilder und möchten sie euch nicht vorenthalten.

Polaroid_IM1030_1232_NK_Front_ILCDie beiden Systemkameras, die iM1030 und die iM1232, sind ähnlich aufgestellt, wobei die iM1232W das Topmodell darstellt, während iM1030 ein Einsteigermodell zum günstigerem Preis sein wird. Beide Kameras werden mit einem 10mm-30mm Objektiv ausgeliefert. Das 3,5 Zoll LCD auf der Rückseite ist touchsensitiv und erlaubt eine einfache Bedienung. Bilder können mit bis zu 18,1 Megapixeln geschossen werden und Videos in HD, wobei hier, bewusst oder unbewusst, auf "Full" verzichtet wurde. Dies lässt uns annehmen, dass vielleicht nur in 720p oder 1080i aufgenommen werden kann. Für die Wiedergabe auf TV-Geräten hat Polaroid einen HDMI Anschluss spendiert. Die Kameras haben auch eine "Blinzel-Erkennung" und verfügt zusätzlich über einen Panorama Modus. Der Unterschied zwischen den Systemkameras ist das in die iM1232 integrierte WiFi, das ein schnelles und einfaches Teilen seiner Fotos und Videos möglich macht. Die iM1030 wird $ 299 (ca. 230 €) und die iM1232 $ 349 (ca. 270 €) kosten. Beide sollen noch vor Juni verfügbar sein.

Anmerkung: Die große Besonderheit beider Geräte soll sein, dass der Fotosensor in den Objektiven steckt und nicht in den Kameras. Klingt im ersten Augenblick etwas merkwürdig und das ist es auch. Die offizielle Pressemitteilung ist in dem Punkt auch nicht ganz schlüssig, sodass auch unter unseren Kollegen keine Einigkeit darüber herrscht, wo der Sensor steckt. Wenn man aber den Bildern glauben schenkt, so steckt der Sensor wie gewohnt in den Kameras.

[box_light]The Polaroid iM1030/iM1232 compact interchangeable lens camera features a 10mm-30mm lens in a compact Micro Four Thirds body that’s compatible with a wide range of Micro Four Thirds lenses with available adapter.[/box_light]

Polaroid_is2433_bridge_cameraPolaroid hat neben den beiden Systemkameras auch eine Bridge Kamera mit Super-Zoom angekündigt. Die iS2433 besitzt ein 25mm Weitwinkelobjektiv mit 24-fach optischen Zoom. Für eine tolle Bildqualität hat das Unternehmen einen 16,1 Megapixel BSI Sensor von Sony. Über die Videofunktion lässt sich auch hier streiten, aber 720p sind durchaus realistisch und sollten Hobbyfilmern genügen. Sie hat ein 3 Zoll LCD und verfügt wie die beiden anderen Kameras über die"Blinzel-Erkennung" und den Panorama Modus. Verpackt wurde das ganze in eine DSLR-ähnliche Form und soll für $ 199 (ca. 150 €) über die Ladentheke gehen.

Alleine vom Preis her klingen die Kameras richtig gut, aber Polaroid sollte bitte seine PR-Abteilung dazu anhalten sich klarer und präziser auszudrücken.

Quelle: Polaroid


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home