Image Image Image Image

ChocaByte: Schokoladen 3D Drucker für 99 Dollar

ChocaByte: Schokoladen 3D Drucker für 99 Dollar

Schokolade aus dem 3D Drucker entwickelt sich langsam zu einem echten Trend. Spätestens seit der CES 2014, die Anfang Januar im US-amerikanischen Las Vegas stattfand, steigen immer mehr Unternehmen in das süße und gehypte Geschäft ein. Mit dem ChocaByte hat Quinn Karaltina einen weiteren 3D Drucker präsentiert, der in der Anschaffung nur 99 Dollar kosten wird und flüssige Schokolade zu einer vorher festgelegten Form ausdruckt.

Der ChocaByte besitzt mit 50 x 50 x 25 mm zwar einen ziemlich kleinen Fertigungsraum, ist von seiner Aufmachung her aber auch ausschließlich nur für kleinere Spaßprojekte in der heimischen Küche konstruiert worden. Im Inneren sitzt eine Spritzdüse, die flüssige Schokolade über Schokoladenpatronen Schicht für Schicht zu einer vorprogrammierten Form druckt.

Diese werden vor dem eigentlichen Druckvorgang in der Mikrowelle oder im Topf mit heissem Wasser erhitzt, sodass die Schokomasse flüssig wird. Jeweils vier Patronen dieser Schokoladungen sollen laut ersten Infos circa 10 Dollar kosten. Wenn alles nach Plan läuft, dann wird das Gerät in 4 bis 12 Wochen in den Handel kommen - erstmal auf 500 Stück begrenzt. Weitere Infos gab der Hersteller noch nicht bekannt.

Einen ähnlichen, etwas größeren Schokoladen 3D Drucker stellte jüngst erst das Unternehmen Choc Edge Ltd vor. Der Choc Creator V1 kann Objekte mit den Maßen 175 x 175 x 70 drucken - ist mit rund 3.000 Euro aber auch wesentlich kostenintensiver. Wer dennoch einmal Schokolade aus dem 3D Drucker probieren möchte, kann sich jetzt auf chocedge.com sein eigenes Gesicht als Schokoplatte drucken und nach Hause schicken lassen.

ChocaByte


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home