Image Image Image Image

Chrona: Smartes Kopfkissen verbessert Schlaf & Gedächtnis

Chrona: Smartes Kopfkissen verbessert Schlaf & Gedächtnis

Schlaf ist ein universelles Phänomen, das alle Lebensformen auf diesem Planeten gemeinsam haben. Vielleicht nicht unbedingt in derselben Form und Ausprägung, aber alles was auf unserem Erdklumpen (und in dessen Ozeanen) lebt, schläft gelegentlich.

https://youtu.be/WXYeOvggz1w

Für uns Menschen ist Schlaf nicht nur eine Erholungsphase für den Körper und die Aufbauperiode für die beim Sport beschädigte Muskulatur, sondern auch ein essentielles Mittel für die Wiederherstellung unserer Aufmerksamkeit und kognitiven Kräfte inklusive dem Gedächtnis. Daher bietet sich Schlaf natürlich für Smart-Devices und Selbstquantifizierung sowie Selbstoptimierung an. Vielleicht verwendet der eine oder andere von euch ja bereits eine Schlafphasenwecker-App oder ähnliche Utensilien, zum Beispiel das Jawbone UP.

Smart-Kissen hilft bei der Schlafoptimierung

Ein durch Kickstarter erfolgreich finanziertes Startup bietet jetzt ein smartes Kopfkissen zur Vorbestellung an. Das Kissen ist mit Bluetooth 4.0 und Integration für iOS und Android sowie Windows 8.1 ausgestattet.

Kompakte Lautsprecher mit 0,5W sollen nachts das Memoryschaumkissen mit Beats beschallen, auf die unsere Gehirne mit ihren langsamen (Gehirn-)Wellen während der Schlafphase positiv reagieren. Das kann diverse Prozesse unterstützen.

Der Tiefschlaf und die Aufwachphase sollen damit in ihrer Wirkung und Intensität oder Effektivität verstärkt werden, was in verbesserter Ausbildung von Gedächtnisformationen sprich Erinnerungen an bspw. gelernte Informationen resultieren kann (siehe hierzu auch die angehängte Studie).

Eine Begleitapp zeichnet den Schlaf auf und erlaubt die Einstellung von gewünschten Weckzeiten. Passende Zeitfenster findet das Kissen dann auf Basis von euren Bewegungen heraus und weckt zum optimalen Zeitpunkt.

chrona-kissen

Neben der akustischen Stimulation im Reich der Träume bietet Chrona auch eine Sleeptracking-Lösung, sprich die Qualität und Quantität des Schlafes im eigenen Bett werden aufgezeichnet. Ob man das Kissen auch für Couch-Nickerchen einfach mitnehmen kann?

Etwas verwirrend fand ich in den FAQs übrigens, dass die Partnerin bzw. der Partner bei gleichzeitig Verwendung eines eigenen Chrona-Kissens eine Koordination beider Kissen auslöst, die dann miteinander kommunizieren und sich offenbar abstimmen. Dabei wird vermutlich Bezug auf die Schlafphasenweckerfunktion genommen, die einen idealen Zeitpunkt für das Aufwecken (bestenfalls nicht im Tiefschlaf) ermittelt.

Chrona Kopfkissen: Hier bestellen

  • Vorbesteller-Preis: $169,00 + Versand
  • Kickstarter-Link: Chrona Smart Pillow
  • Hersteller & Vorbestellung: Ultradia Chrona
  • Studie: "Enhancement of sleep slow waves: underlying mechanisms and practical consequences"

Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Eddy E.

    Hmm…
    Meine Fitnesstracker (Garmin Vivosmart) hat mir schon gezeigt das der Schlaf und ich keine sonderlich guten Kumpels sind…
    Abends/nachts komm ich nicht zu Ruhe und morgens eben nicht gut aus dieser (wenn denn mal gefunden) wieder heraus…
    Dieses Kissen kann mir weder mehr verraten noch aktiv etwas dagegen tun…^^
    auch denke ich kaum das intelligentes wecken oder audioschlafunterstützung besser funktionieren als bisher von anderen Produkten bekannt, von daher wird es wohl eher ein teures Spielzeug sein, nicht mehr und nicht weniger…

  • Eddy E.

    Das sehe ich ja jetzt erst nen Gyrosensor und kein Drucksensor? O.o
    Egal was für Messergebnisse das Ding ausspuckt aber grade wenn man nicht alleine schläft kann man aus diesen wohl nichts informatives schließen…
    Echt sinnlos…^^

  • Tom

    Ein paar Ideen: Kriegst Du tagsüber genug Sonne ab? Mindestens 20 min intensives Licht mit möglichst freien Unterarmen wäre das Minimum (Vitamin D, ansonsten kann man das auch supplementieren, 5.000 IUs pro Tag). Morgens nach dem Aufwachen direkt kurz in die Sonne. Abends mal f.lux auf allen Geräten mit Bildschirmen nutzen, Helligkeit runterschrauben, 2h vor dem Einschlafen jegliche stimulierende Aktivität meiden. Tagsüber nicht mehr als 200mg Koffein und kein Koffein nach 15 Uhr. Täglich 30 min aerobe Aktivität, ausreichend Wasser trinken. Vipassana hilft auch, nach ein paar Wochen Übung.



← Menü öffnen weblogit.net | Home